(5.12.) Musik, CORTEZ , Nachtasyl, 20.30 Uhr

Abseits des Hipster-Mainstreams, fern aller detailgetreuen Retrobastelei, Lichtjahre entfernt vom Radio-Spieß – szenisch praktisch heimatlos – hält uns Cortez erwachsene Indie-Pop-Musik für Musikliebhaber vor die Ohren
cortez

Da kommt was auf uns zu: Abseits des Hipster-Mainstreams, fern aller detailgetreuen Retrobastelei, Lichtjahre entfernt vom Radio-Spieß – szenisch praktisch heimatlos – hält uns Cortez erwachsene Indie-Pop-Musik für Musikliebhaber vor die Ohren, die schon beim ersten Hören Spaß macht und danach nur noch besser wird. Kurz: Macht Spaß!

Sänger Ricardo saugt sich seit seinen Kindertagen, in Bolivien und der niedersächsischen Provinz, Einflüsse aus den verschiedensten Welten und Lebensbereichen zusammen und verbastelt diese in seinen künstlerischen Kosmos von Musik und visuellen Künsten – ewig Reisender zwischen inneren und äußeren Kontinenten. Saiten-Captaino Gomez, geboren in Mexiko, beamt sich von einem musikalischen Spiralnebel in den nächsten: Konzertgitarre für Neue Musik, Weirdo-Jazz oder wie bei CORTEZ verzerrter Synthie-E-Bass und 70s-Solo-Gitarren. Er ist der virtuose Alien auf allen musikalischen Planeten. Und auch Torsten Otto (Drums, Sample-Pad, Handtuch und Shaker-Ei) hat nicht nur ein zu Hause. In Vortagenwar er  ehrlicher Handwerker und Schlagzeuger der Absoluten Beginner; dann Zauberlehrling des deutschen Rick Rubin – Moses Schneider – und nicht zuletzt selbst Produzent und Engineer von Bands wie Feine Sahne Fischfilet, Beatsteaks, Kante und Herrenmagazin.

Record Release Show + special guests

Nachtasyl
Alstertor 1
05.12.2016, 20.30 Uhr
AK: 12 €

Details
04. Dezember 2016
05:30
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf