(5.2.) Dokumentation: „Projekt A“, 3001 Kino, 19 Uhr

Fünf Anarchisten in Spanien, Griechenland und Deutschland stellen ihre Visionen von einer freien Gesellschaft vor

Anarchie = Gewalt und Chaos? Die beiden Regisseure Moritz Seehuber und Marcel Springer stellen in ihrem aktuellen Dokumentarfilm „Projekt A – Eine Reise zu anarchistischen* Projekten in Europa“ fünf Anarchisten in Spanien, Griechenland und Deutschland und deren Visionen von einer freien Gesellschaft vor. Schwerpunkt des Films ist die Frage, ob Anarchie nur der Traum einiger weniger ist – oder ob sie nicht ein Entwurf für die gesamte Gesellschaft sein könnte.

Lieblingszitat:

„Wenn du die Möglichkeit hast etwas zu verändern und du machst es nicht, dann würde ich mich den Rest meines Lebens fragen: Wie weit hätte es funktioniert?“

Zur Premiere kommen beide Regisseure und die Aktivistin Hanna Podding. (MAS)

Foto: Demian von Prittwitz

3001 Kino
Schanzenstraße 75 (Sternschanze)
5.2., 19 Uhr

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Details
05. Februar 2016
04:38
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf