(7.5.) Motorbooty mit Telegram live, Molotow, 24 Uhr

In bester Indierock-Tradition hatten auch die Londoner Telegram ihre Karriere mit einer aus dem Nichts in die Hotlists der britischen Musikpresse geschossenen Single gestartet. Das Schrammelschmuckstück „Follow“ mit seinem zauberhaften psychedelischen Gitarrensolo ist die Art Song, auf der man mit viel Schweiß und ein bisschen Glück und eine Karriere
aufbauen kann. Der logische nächste Schritt war die Veröffentlichung des Debütalbums „Operator“, mit dem man nun durch die goldenen Clubs von Europa tingelt. (FR)

Molotow
Nobistor 14
7.5., 24 Uhr