(8.8.) Am grünen Rand der Welt, Metropolis Kino, 17 Uhr

"So viel Landschaft war selten in einem Film in den letzten Jahren."

Mit der neuen Reihe „Wiesen, Wälder und Prärien“ feiert das Metropolis Kino die Natur. Gezeigt werden Filme, die sich mit Grünland beschäftigen – von den Prärien des Wilden Westens bis zu den bedrohten Weidegründen und Erholungsgebieten. Am Montag läuft der Film „Am grünen Rand der Welt“ nach dem Roman von Thomas Hardy. „So viel Landschaft war selten in einem Film in den letzten Jahren. Gelbe Felder, die bis zum Horizont reichen, grüne Wiesen, die sich zu sanften Hügeln formen, Felsklippen, die unvermittelt ins Meer stürzen, ins Unendliche reichende Alleen, in deren Bäumen sich der tosende Wind verfängt“, schreibt die epd Film. Die viktorianische Landgeschichte zeigt nicht nur viel Natur, sonder auch die Emotionalen Konflikte einer Gutsbesitzerin, die vom Schäfer, einem wohlhabenden Nachbarn und einem ruchlosen Offizier umworben wird.

Metropolis
Kleine Theaterstraße 10
1.7., 17 Uhr

Foto: © 2014 Twentieth Century Fox

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
08. August 2016
12:25
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf