(9.6.) Live-Electronica: Blurred Edges, Kirche St. Johannis-Harvestehude, 20 Uhr

Es ist das Festival der Sounds, der analogen wie der elektronischen: Blurred Edges findet noch bis zum 19. Juni an 33 Orten in Hamburg statt – heute unter anderem in der Hamburger Botschaft mit folgendem Programm:

blurred edges – Sound Week #2 – Analog Live Soundtrack

“Mit Hilfe verschiedenster analoger Geräte und Musikinstrumente kreieren die beiden Hamburger Produzenten Johannes Makaron und Helge Misof in einer klassisch aufgestellten kinematischen Kulisse das Experiment eines Live-Soundtracks als Begleitung eines Kurzfilms.”

Eintritt: Frei
Hamburger Botschaft, Sternstraße 67
Ab 22 Uhr

Und Elektronika Im Puls in einer Kirche:

Live-Electronics & Visuals

In der St. Johannis Kirche in Harvestehude erwartet euch heute ein musikalisches „Erlebnis“ der ganz besonderen Art. Im Rahmen des Musik-Festivals „Blurred Edges“ zaubern Christopher Bender an der Orgel und May Roosevelt am „Theremin“ – einem Instrument das ohne Berührung Töne erzeugt – Live-Electronics mit Gänsehaut-Atmosphäre. Dazu kommen die einzigartigen Lichtprojektionen von Kathrin Bethge, die unter Verwendung lichtbrechender Objekte, Flüssigkeiten und alltäglicher Materialien auf der Oberfläche eines Overhead-Projektors sphärische Räume aus Licht erschafft – der absolute Wahnsinn! Danach gibt’s Bierchen und feinste, basslastige Tanzmusik von Miss Hawaii und Tierarztpraxis DJ Costa. (IV)

Kirche St. Johannis-Harvestehude
Ab 20 Uhr

Foto: Sarah Bernhard

Musik, Performances, Klanginstallationen und Filme: 3.–19.6.
Tickets: Festival-Pass für 45 Euro, Einzeltickets an der Abendkasse
Verkaufsstelle: Hanseplatte, Neuer Kamp 32 (St. Pauli)