Cavetown

(21.1.) Musik, Cavetown, Prinzenbar, 20 Uhr

„19-jähriger Junge, der für immer Musik machen möchte.“ Soweit die Selbstbeschreibung von Cavetown in einem sozialen Netzwerk. Dass dieses „für immer“ tatsächlich eintreffen könnte, ist freilich nicht unwahrscheinlich, denn der Bursche aus Cambridge hat nicht nur in Sachen Musik, sondern auch in deren Vermarktung schon einiges drauf. Angefangen mit Cover-Songs an der Ukulele, stellte er seine Liedchen eins nach dem anderen ins Netz, bekam schnelles und vor allem gutes Feedback, sammelte Fans.

Besonders beeindruckend: Cavetowns Version vom Twenty One Pilots-Stück „The Judge“, eingespielt in seinem Jugendzimmer. Der Rotschopf ist sicherlich auch der ganze Stolz seiner Eltern. Auch die verstehen nämlich einiges von Cavetowns großer Leidenschaft: Seine Mutter ist Flötistin und Musiklehrerin, sein Vater war Chef der Fakultät für Musik in Cambridge.

Die ersten Schritte sind also gemacht, bereits einige Veröffentlichungen stehen zu Buche, und eine langlebige Cavetown-Karriere ist sehr realistisch.

/ EBH

Prinzenbar
21.1.19, 20 Uhr


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram