23.01. | Chris James tritt im Nochtspeicher auf – der Musiker arbeitete bereits mit Stars wie BTS, Apache 207 & Udo Lindenberg

Infos zum Event:

James begann seine musikalische Karriere im Jahr 2014 unter dem Namen Chris Brenner, zusammen mit einer Band, mit der er in einer WG lebte. Sie veröffentlichten Musik, darunter die erste Single „Before We Fall“, weitere Singles und zwei EPs. Auf seinem YouTube-Kanal veröffentlichte er wöchentlich Coverversionen bekannter Songs. Im Jahr 2018 entschied er sich, keine Covermusik mehr zu machen und änderte seinen Künstlernamen zu Chris James.

Seine erste Single als Chris James, „I Know You Can Dance“, wurde im März 2018 über BMG Rights Management veröffentlicht. Später wurde er von BTS, einer bekannten südkoreanischen Band, gebeten, ein Lied für sie zu schreiben. Das Lied, das er in Zusammenarbeit mit Alina Paulsen alias Ruuth schrieb, wurde von BTS als „Life Goes On“ veröffentlicht und erreichte die Chartspitze in den Vereinigten Staaten.

Im Jahr 2020 zog er nach Berlin und veröffentlichte sein Debütalbum „The Art of Overthinking“. Ende 2020 wurde sein Titel „Not angry“ über die App Douyin, die chinesische Version von TikTok, verbreitet. Neun Millionen Videos mit dem Lied im Hintergrund wurden veröffentlicht. Im Jahr 2023 war er Mitautor des Liedes „Komet“ von Apache 207 und Udo Lindenberg, das 15 Wochen an der Spitze der offiziellen deutschen Charts stand und damit einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Songs in 33 Jahren ist. Im selben Jahr veröffentlichte er seine EP „Why Should We Turn Around?“ auf Nettwerk.

Alle Angaben ohne Gewähr. Diese Informationen wurden übernommen und werden nicht automatisch aktualisiert. Über den Link „Mehr dazu“ kannst du herausfinden, ob sich etwas zu dem Ereignis geändert hat.
Details
23. Januar 2024
19:30
24,90 Euro
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf