Daniela-Mohr-c-Fred-Dott

(7.3.) Kunst, Daniela Mohr, Galerie der Villa, 19 Uhr

Die Tintenzeichnungen von Daniela Mohr sollte man im Original sehen (Abb: o. T. 2018). Denn nur so kann man die komplexen Strukturen ihrer Tiere, Federn und Felle, der Pflanzen und Blüten erfassen. In Schwarz- Weiß, mit feinen Linien und präsenten Flächen schafft sie ganz eigene Welten. Bei der Finissage in dem charmanten Außenstandort der Studio Galerie, der Villa am Rande der Schanze, hat man heute noch einmal die Gelegenheit, sich in ihnen zu verlieren.

/ SD / Foto: Fred-Dott

Galerie der Villa
7.3.19, 19 Uhr


#wasistlosinhamburg? Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.