24.06. | Den Tag am Strand ausklingen lassen? Am Elbstrand Bierchen oder Aperol schlürfen und Schiffe beobachten

Sommertag am Elbstrand. Leute liegen im Sand.

Sand unter den Füßen, Bierchen in der Hand, lass den stressigen Tag mit einem Feierabendgetränk am wunderschönen Elbstrand ausklingen. Ob ein Spaziergang, Picknick oder Entspannen in der Strandperle, der Elbstrand ist immer einen Besuch wert. Wir empfehlen euch das Auto stehen zu lassen, denn die Parkplätze sind begrenzt. Mit Öffis ist der Elbstrand jedoch gut zu erreichen:

Zum Elbstrand mit der Fähre

Schiffe gucken und die Haare im Wind wehen lassen – von Landungsbrücken (U3, S1, S3, 2er Bus) lässt es sich mit der Fährlinie 62 Richtung Finkenwerder bis Neumühlen/Övelgönne fahren. Von dort ist es nur ein kurzer Fußweg bis zum Sandstrand.

Zum Elbstrand über die Himmelsleiter

© SZENE / Patrick Henke

Die über Altona gut angebundenen Buslinien 15 (Alsterchaussee – Bf. Altona – S Othmarschen) und 112 (Hammerbrook – Altona – Blankenese) bringen euch direkt zu einer der längsten Treppen Hamburgs. Die Himmelsleiter mündet direkt im Elbstrand und bietet dabei einen atemberaubenden Blick über den Hafen.

Der BeachBus aus Eimsbüttel und Altona

Wer aus Eimsbüttel oder Altona kommt, hat es leicht. Vom UKE über die Osterstraße, den Kaltenkircher Platz und Bahnhof Altona (S-Bahn, Bus) lässt es sich seit letztem Sommer mit dem 113er Bus, genannt BeachBus innerhalb von einer halben Stunde direkt zum Elbstrand (Haltestelle: Neumühlen/Övelgönne Fähre) düsen.

Sonnenuntergänge am Elbstrand können sich sehen lassen © Patrick Henke
Details
24. Juni 2024
16:00
Jetzt hinfahren mit hvv switch!
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf