(20.8.) Sonstiges, Farbe bekennen, Elbstrand, 16 Uhr

Ein Strand, zwei Bürgerbegehren: An der Elbe kochen die Emotionen hoch.

Nachdem das Bezirksamt einen Radweg über den Elbstrand vorgeschlagen hatte, rüsteten sich Gegner und Befürworter. Die Fronten sind verhärtet, der Radweg zu einem echten Politikum geworden. Eine Woche vor der Bundestagswahl sollen die Altonaer jetzt bei einem Bürgerentscheid über die Zukunft des Elbstrands abstimmen. 

Pünktlich zum Versand der Wahlunterlagen haut die Initiative „Elbstrand retten“ heute ordentlich auf die Pauke: Sie bemalen die Mauern des Strandes mit den Motiven der Initiative, während die Schlagzeuger Christian von Richthofen und Oded Kafri von der Band Drum The World zusammen mit dem Saxophonisten Victor Millones Musik machen.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bemalen? „Die Mauerabschnitte sind Eigentum der Anwohner, die sich in großer Zahl gegen den Bau eines Wegs auf dem Strand aussprechen“, heißt es von der Initiative. Wer sich anschließen möchte: Picknickdecke mitbringen und einen Tag am Strand genießen – vielleicht einer der letzten ohne Rad-/Fußweg durch den Sand?

Der Bürgerentscheid läuft noch bis zum 15. September, dann wird es Klarheit über die Zukunft an der Elbe geben. Die Initiative „Elbstrand retten“ hatte innerhalb von vier Wochen 13.000 Unterschriften gegen die Planungen des Bezirksamtes vorgelegt, auf dem Elbstrand einen 5,90 Meter breiten Radweg zu bauen. Neuen Zündstoff bekam der jahrzehntelange Streit um den Elbstrand, als SPD und Grüne Ende Juni auch dem Bürgerbegehren der Gegeninitiative „Elbstrandweg für alle“ grünes Licht gaben, obwohl diese nur 2000 Unterschriften vorlegen konnte.

 

Dass die Diskussion um den Elbstrand sehr emotional ist, ist auch in unserer nächsten Ausgabe der SZENE HAMBURG nachzulesen. Wir trafen die Elbstrand-Retterin Christiane Petersen und den Strandweg-Befürworter Hans-Jörg Rüstemeier zum Streitgespräch. Nur so viel: Es war hitzig… Die neue Ausgabe erscheint am 31. August 2017.

Text: Ilona Lütje

Beitragsbild: Clemens Schröder

Details
20. August 2017
08:18
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf