yesterday-c-filmstill

16.7. | Film | Yesterday | Zeise Kinos Open Air

Danny Boyles neuer Film folgt dem Tagtraum eines jeden Künstlers: Was würde ich tun, wenn mir die bahnbrechende Idee eines Konkurrenten in den Schoß fiele? Boyles Held Jack Malik ist Mitte 20, indischer Abstammung und tingelt seit Jahren als erfolgloser Singer/Songwriter durch die Pubs seiner Heimatstadt in Suffolk.

Eines Abends beschließt Jack nach einem desaströsen Festival-Gig, die Gitarre endgültig an den Nagel zu hängen. Auf dem Heimweg kollidiert er mit einem Bus. Als er nach dem Aufprall durch die Luft segelt, fällt auf der ganzen Welt für einige Sekunden der Strom aus. So entsteht ein Dimensionsloch, von dem nur Jack verschont bleibt. Nicht hinterfragen, ist halt so! Am Krankenbett reicht eine Freundin ihm dann fürsorglich die Schnabeltasse. Als Jack ihr die scherzhafte Frage stellt, ob sie ihn auch mit 64 noch füttern wird, macht sie große Augen: „Wieso 64?“. Da dämmert es Jack: Kein Mensch kennt mehr all die wunderbaren Songs der Beatles! Zeit, endlich berühmt zu werden.

Zum neuen Danny-Boyle-Film „Yesterday“ veranstalten die Ziese Kinos heute ein Beatles-Special mit Live-Musik von der Musikerin und Fab-Four-Expertin Stefanie Hempel.

/ Calle Claus / Foto: Filmstill

Zeise Kinos
16.7.19, 19:30 Uhr


#wasistlosinhamburg? Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.