Hamburgs Rolle im Nationalsozialismus wird oft falsch eingeschätzt.

15.02. | Sonstiges | Hamburger Geschichte im Nationalsozialismus | Alster

Wer an die Hamburger Alster denkt, der hat Grünanlagen, Villen und Kontorhäuser vor Augen. Die Zentralbibliothek wirft einen ungeschönten Blick auf diese Gegend und thematisiert in einer Ausstellung anhand von Orten entlang der Alster, dem Goldbek-  und dem Osterbekkanal, die oft nur wenig bekannten Aspekte der Geschichte Hamburgs im Nationalsozialismus.

Von Zwangslagern am Goldbekkanal bis zum Widerstand in den Industriebetrieben. In der Ausstellung der KZ-Gedenkstätte Neuengamme stehen Menschen im Vordergrund, die entlang der Hamburger Gewässer lebten, arbeiteten oder ihre Freizeit verbrachten.

/ FK

Zentralbibliothek
15.02.2021


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.