Hamburger-Menetekel-c-Sinje-Hasheider

24.5. | Theater | Hamburger Menetekel | Schauspielhaus

In einer biblischen Überlieferung erscheint an der Wand von Babylon der geheimnisvolle Schriftzug „mene mene tekel upharsin“. Nur ein Gelehrter kann die Schrift entziffern und prophezeit den Babyloniern den Untergang ihres Reiches – was also, wenn Graffiti auch Menetekel, also Vorboten der Zukunft sind? Zusammen mit dem Schauspielhaus haben Schulklassen Graffiti analysiert und präsentieren die daraus entstandenen Zukunftsprognosen, die „Hamburger Menetekel“, an drei Konferenz tagen im Mai.

/ SHE / Foto: Sinje Hasheider

Deutsches Schauspielhaus
24.5.19, 15:30 Uhr


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.