Im-land-meiner-kinder-c-Helena-Wittmann

(18.4.) Film, Im Land meiner Kinder, Lichtmeß Kino, 20 Uhr

Darío Aguirre kam der Liebe wegen nach Deutschland. Doch nicht nur zu Stephanie, sondern auch zu den Behörden hat er eine innige Beziehung: Papiere, Genehmigungen, insgesamt zehn Visa in 15 Jahren. Bis der ehemalige Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz Darío anbietet, doch Deutscher zu werden. In seinem gefühlvollen, ironischen Roadmovie „Im Land meiner Kinder“ zeichnet Aguirre den Weg aus seiner Heimat Ecuador nach Deutschland nach. Er kommt zur Vorführung ins Kino.

/ MAS / Foto: Helena Wittmann

Lichtmeß Kino
18.4.19, 20 Uhr


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.