(13.3.) Film, „Of Fathers and Sons“, Abaton Kino, 19 Uhr

„Of Fathers and Sons“ wagt einen einzigartigen Einblick in das Leben einer radikal-islamistischen Familie in Nordsyrien – und ihrer traumatisierten Kinder.
Of-Fathers-and-Sons-c-Port-au-Prince-Pictures.jpg

Indem er sich als den Salafisten zugeneigter Kriegsreporter ausgab, konnte Filmemacher Talal Derki das Vertrauen des Al-Nusra-Führers Abu Osama gewinnen. Rund zwei Jahre lang begleitete er ihn und seine Familie – und gibt uns nun mit „Of Fathers and Sons“ einen einzigartigen Einblick in das Leben einer radikal-islamistischen Familie in Nordsyrien. Zur Schule gehen Abus Söhne Ayman (12) und Osama (13) nicht, sie absolvieren ein Koranstudium, statt Mathe lernen sie Kampftechniken, Disziplin und Gehorsam.

Ein sehr bemerkenswerter Film über von Krieg und Hass traumatisierte Kinder, die systematisch zu Gotteskriegern des Kalifats ausgebildet werden.

/ MAS / Foto: Port au Prince Pictures

Abaton Kino
13.3.19, 19 Uhr

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

Details
13. März 2019
15:37
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf