nichts-wa-uns-passierte-c-fabian-hammer

16.2. | Theater | Premiere: Nichts, was uns passierte | Thalia Gauß

Im Sommer 2014 kommen Anna und Jonas in der Bibliothek ins Gespräch, es folgt: ein harmloser One-Night-Stand, ohne Folgen oder anschließendes Date. Als sie sich auf einer Party zufällig treffen, landen sie erneut im Bett. Ein paar Wochen später erstattet Anna Anzeige gegen Jonas. Denn während Jonas felsenfest davon überzeugt ist, dass der Sex zwischen den beiden einvernehmlich war, glaubt Anna, er habe sie vergewaltigt.

Bettina Wilpert stellt sich in ihrem Roman „Nichts, was uns passierte“ weniger die Frage, wer die Wahrheit erzählt – stattdessen erzählt sie, welche unausweichlichen Auswirkungen Annas Strafanzeige auf das Leben der beiden und ihr direktes Umfeld hat. Inszeniert wird Wilperts Buchvorlage von Simone Geyer für die Thalia-Reihe „Junge Regie“, die Theaternachwuchs fördert.

/ SHE

Thalia Gauß (Garage)
16.2. (Premiere), 24.2. und weitere


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.