19.1. | Film | Route 4 | Zeise Kino

Die Flucht von Libyen nach Europa ist lebensgefährlich. Mit einfachen Booten über das Mittelmeer zu fliehen bleibt aber für viele Menschen weiterhin der letzte Ausweg. Unermüdlich versuchen private Seenotretter*innen Menschen vor dem ertrinken zu beschützen. Ein Lichtblick in einer humanitären Krise. Ein Film-Team hat die Besatzung der Sea-Eye auf vier Missionen mit dem Rettungsschiff Alan Kurdi begleitet..

Entstanden ist der Dokumentarfilm „Route 4“. Portraitiert werden auch die gefährlichen Wege, die Menschen durch verschiedene afrikanische Länder nehmen müssen. Allein im Oktober 2021 verloren mindestens 137 Menschen im Mittelmeer ihr Leben auf der Flucht vor Folter und Gewalt. Am 3. November konnte Sea-Eye über 800 Menschen in Sicherheit bringen. Für die bewegenden Bilder wurde die Dokumentation mit vielen Preisen ausgezeichnet.

Zeise Kino
19. Januar 2022, 18:00 Uhr


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.