ad banner

Tempo 30 in der ganzen Stadt

tempo30-markus-winkler-unsplash
Tempo 30 in ganz Hamburg (Foto: Markus Winkler/unsplash)

Vor dem Hintergrund des Klimawandels will die Stadt Hamburg zum 1. April 2023 flächendeckend Tempo 30 einführen.

Der Klimawandel stellt eine der größten Bedrohungen unserer Zeit dar und eine treibende Kraft sind die Emissionen. Dem will Hamburg jetzt entgegensteuern: In der gesamten Stadt solle für alle motorisierten Verkehrsteilnehmer:innen ab dem 1. April 2023 eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Kilometern pro Stunde gelten. Damit soll einerseits weniger CO2 von Fahrzeugen ausgestoßen werden. Durch ein gleichmäßiges Tempo soll zudem das Stau-Risiko in der Stadt gemindert werden und sollen die Unfallzahlen zurückgehen.

Entschleunigung für alle

Die Regelung solle dabei generell gelten und nicht mit zusätzlicher Beschilderung begleitet werden. Anders auf den Autobahnen: Hier solle es eine extra Beschilderung geben, denn auch auf Fernverkehrsstraßen im Hamburger Stadtgebiet soll ab 2023 Tempo 30 gelten. Ob das jedoch umgesetzt wird ist noch unklar, hier sind noch Gespräche mit dem Bund und der zuständigen Autobahn GmbH notwendig.

Allen wütenden Autofahrer:innen empfehlen wir jetzt einen Blick auf den Kalender.


#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf
Vielen Dank. Wir haben dir eine E-Mail geschickt.
Bitte trage eine gültige E-Mail-Adresse ein und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.
Ich möchte euren Newsletter erhalten und akzeptiere durch das Eintragen meiner E-Mail-Adresse und das Anklicken der Checkbox die Datenschutzbestimmungen.