Feierabendküche aus der Tüte

Mit dem Lastenrad steht Chris wochentags an der Hoheluftbrücke und verkauft seine Kochtüte. Darin: ein Rezept + passende Zutaten

Das Dilemma beginnt meist kurz nach Feierabend auf dem Nachhauseweg: Der Hunger ist groß, der Appetit noch größer – aber: kein Bock, einkaufen zu gehen, geschweige denn, sich etwas Inspirierendes einfallen zu lassen. Also wieder Spaghetti mit Ketchup. Für einige Menschen, die rund um den U-Bahnhof Hoheluftbrücke wohnen oder arbeiten, hat das Dilemma nun ein Happy End: Seit April steht dort Christoph Zettler mit seinem Lastenrad, wochentags ab 16.30 Uhr und bietet „Chris’ Kochtüte“ an.

Darin täglich ein neues Rezept mit den passenden Zutaten. Zum Beispiel Feldsalat mit Pfifferlingen und Walnüssen; oder Couscous mit Feta, Tomaten und Minze. Auf seiner Facebook-Seite kündigt der 32-Jährige, der zuvor in einem Hamburger Start-up gearbeitet hat, jeden Morgen das Tagesgericht an, sorgt mit leichter und auch mal deftiger Küche für Abwechslung. Die Tüten für eine Person kosten ab 4,90 Euro, für zwei Personen ab 7,90 Euro.

Text: Julia Braune