kolumne-jannes-woche

Jannes Woche Vol. 82: Gans wie Ihr wollt

Nicht reden, machen. Jannes Vahl zum Thema Obdachlosenhilfe

Frank Zander veranstaltet sein 22. Weihnachtsessen für Obdachlose in Berlin. Ein bekannter Veganer aus Stuttgart beschwert sich im Internet darüber, dass es Gans gibt. Micky Beisenherz aus Hamburg beschwert sich darüber, dass der Veganer sich beschwert.

 Was man an diesem schönen Beispiel lernen kann? Vor der eigenen Haustüre zu kehren. Sich erst einmal um die Probleme in der Nachbarschaft zu kümmern. Und zwar offline.

 Es ist oft gut und richtig und wichtig, sich zu empören. Und es ist ganz gewiss pauschal nichts Falsches daran, sich vegan zu ernähren. Aber ich wüsste nicht, warum Unbeteiligte Menschen ohne Wohnsitz in ihre Ernährung, ihre Trinkgewohnheiten, ihre Körperhygiene oder irgendeinen anderen Bereich ihres Privatlebens reinreden sollten.

Wenn es nun eine berlinweite Lobby aller Obdachlosen gegen Fleischkonsum geben würde, nun gut. Wenn der Herr sich seit 22 Jahren für Obdachlose in Stuttgart engagiert, auch eine andere Geschichte. Aber so lange kann man doch bitteschön froh sein, wenn sich überhaupt jemand um diese armen Seelen kümmert. Und die Schnauze halten.

Wie das wohl bekannteste Restaurant in der Schanze, das seit Jahren Weihnachtsessen für Obdachlose veranstaltet. Mit oder ohne Gans, ganz wie die Gäste es wünschen.

Habt schöne Tage, wir lesen uns Montag wieder, 

Jannes

 Foto: Hamburger Wohlfühlmorgen


Who the fuck is… Jannes Vahl*?

Jannes Kolumne SZENE HAMBURG

Foto: Julia Schwendner

Seine Vision von und für Hamburg 
Kein Schwarz und Weiß, Kreativität Tag und Nacht, Natur grün und blau. 
Sein Rezept zum Runterkommen bei zu hohem Lebenstempo 
Meditation. Basketball. Radfahren. 
Sein Karma-Cocktail für ein korrektes Leben 
Rumcola. Und jeden Tag versuchen, ein besserer Mensch zu sein.  ?

 

*Jannes Vahl ist Clubkinder-Gründer und Inhaber der Agentur Polycore.Und gibt jede Woche bei uns seine persönliche Sicht auf seine Woche.

 


Und letzte Woche …

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.