Jannes Wochenvorschau Vol. 21

Kolumne: Unterm Strich – machen wir einen Spendenclub auf der Reeperbahn auf

Viele reden darüber, die einzigen Infos haben Joko und ich bisher allerdings dem Streetart-Blog Urbanshit gegeben. Und jetzt euch.

Unterm Strich füllen wir den ersten Spendenclub der Welt mit Leben. Zumindest kennen wir keinen zweiten und wir haben schon viel gesehen im Nachtleben: Veranstalter ist der clubkinder Verein um Joko und mich, Booker „Jeudi“-Erfinder Davidé, Hausherr das Kollektiv um’s moondoo, eine etablierte Adresse in Sachen Freestyle. Allen voran Thomas, Alex und Al, denen der gute Zweck immer wichtig war.

Unterm Strich also ein Sankt Paulianer-Party-Dream-Team – und bei Sankt Pauli wären wir beim nächsten Stichwort: Wir feiern mitten auf der Reeperbahn. Unter der Reeperbahn, um genau zu sein. Im Keller der altehrwürdigen 136. Mit dem Eingang neben der Ritze. Hier können wir uns freitags und samstags austoben und wenn wir Lust haben, auch mal unter der Woche.

Und wir haben Lust. Auf Electronica, HipHop, Doom Metal oder Freestyle. Und auf Spenden: Den Eintritt und alle Überschüsse geben wir an ausgewählte gemeinnützige Vereine, die damit soziale Probleme in der Stadt lösen. Gestartet wird mit der GWA auf Sankt Pauli. Unterm Strich Ehrensache.

Unsere erste öffentliche Party steigt am 11. September um Mitternacht, unsere 461 Helfer haben wir diesen Freitag schon mal probetanzen lassen, als Belohnung. Und jetzt kommt die eigentliche Info mit News-Charakter: Morgen geht unser Programm auf der Website online und als 1. Newsletter an alle Interessierten raus – und das sind jetzt schon unzählige.

Habt einen schönen Start in die Woche, wir lesen uns Sonntag wieder, Jannes

Foto: Julia Schwendner

Who the fuck is Jannes?

Jannes Vahl hat den gemeinnützigen Verein Clubkinder e.V. gegründet. Mit Konzerten, Partys oder Events sammelt er Spenden für soziale Projekte in Hamburg, beispielsweise mit der Tagebuchlesung. Außerdem leitet er die Kreativagentur Polycore mit Büro auf St. Pauli. Mit seinem Compagnon Joko setzt er hier Projekte um. Jannes Vahl hat 5.000 Facebookfreunde, trinkt Craft-Bier, mag die Band Pearl Jam und versendet digitale Herzchen. In seiner neuen Kolumne berichtet er jeden Sonntag über ein Hamburger Thema, das ihn in der letzten Woche beschäftigt hat.