Mit Liebe zum Fahrrad

Impressionen von den Altonaer Bicycle Days – die Welt ist schöner, wenn man von Fahrrädern umgeben ist

Was hat zwei Räder, eine Klingel und peest sowohl über Straße als auch Gehweg? Easy: das Fahrrad. Auch in Hamburg satteln immer mehr Menschen auf Pedalpower um.

Wir haben uns an diesem Samstag (23.5.) bei den Altonaer Bicycle Days umgeschaut. Kurz nach 12 Uhr, als sich langsam der ekelige Sprühregen verzog und sich die ersten Menschen an die frische Luft trauten.

Im und rund um das Haus Drei bewunderten wir opulente Rikschas, Rennräder und schwerfällige alte Schätze mit Gaslampen. Der Altonaer Bicycle-Club hat da eine feine Ausstellung zusammenbekommen.

Und wir haben auf dem angeschlossenen Flohmarkt mit den Menschen gesprochen, die ihre Garagen geplündert haben und Sättel, Rahmen, Pedale oder Bremsgriffe auf ihren Tischen ausbreiteten. Auch komplette Räder wurden angeboten – zu ziemlich fairen Preisen.

Am Sonntag (24.5.) kann man sich hier wieder umsehen und beispielsweise einen Kaffee trinken. Der Erlös fließt in die Erhaltung der Roten Flora. Wir sind nun wieder zu Hause – und um eine Hinterradfelge und einen totschicken roten Ledersattel reicher.

Text: Lena Frommeyer

August-Lütgens-Park (Altona)
23.+24.5., 12 bis 19 Uhr

Impressionen

(Klicken zum Vergrößern)

image image image image image image