ad banner

2G-Modell: Hamburg lockert weiter

Club; Foto: unsplash/Long Truong
Club; Foto: unsplash/Long Truong

Zum 25. September 2021 lockert der Hamburger Senat einige Corona-Regeln im Rahmen des 2G-Modells. Diese sollen vorerst bis zum 23. Oktober gelten

Text: Felix Willeke

Die Masekenpflicht fällt in Clubs mit 2G-Regel und auch die Stadien dürfen danke der 2G-Regelung wieder voll werden. Das sind die Eckpunkte der neuen Lockerungen des Hamburger Senats. Für die Hamburger Clubs bedeutet das: Ab Samstag, dem 25. September 2021 um 0 Uhr dürften Geimpfte und Genesene wieder ohne Maske, abstandslos und ohne Beschränkung der Personenanzahl tanzen. Das Clubkombinat Hamburg e.V. begrüßt diese Entscheidung und fordert zugleich weitere Anpassungen, „um die Ungleichbehandlung zwischen privaten Veranstaltungen und öffentlichen Veranstaltungen aufzulösen.“ Aktuell sind in Hamburg, laut der dpa, fast 800 Betriebe und 600 Veranstaltungen für das 2G-Modell angemeldet.

Wieder mehr Fans in die Stadien

Ebenfalls auf 2G setzen alle großen Hamburger Sportvereine bis auf den Hamburger SV. Während der FC St. Pauli am vergangenen Wochenende mit dem 2G-Modell sein Stadion schon wieder zu 50 Prozent füllen durfte, können es beim nächsten Heimspiel dann wieder alle 29.546 Plätze besetzt werden. Diese Regelung gilt auch für den Hamburger SV, die am 26. September den 1. FC Nürnberg empfangen. Ob der Verein dann schon auf 2G umgestellt hat, ist fraglich, da der Vorverkauf für das Spiel nach 3G-Modell schon begonnen hat.

Die neuen Regelungen gelten vorerst bis zum 23. Oktober 2021. Dann wird sich der Senat erneut beraten.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf
Vielen Dank. Wir haben dir eine E-Mail geschickt.
Bitte trage eine gültige E-Mail-Adresse ein und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.
Ich möchte euren Newsletter erhalten und akzeptiere durch das Eintragen meiner E-Mail-Adresse und das Anklicken der Checkbox die Datenschutzbestimmungen.