Anzeige

Geben und Nehmen: der Hamburger Charity-Adventskalender

Adventskalender-hamburg-tourismus-charity

Der sicht- und zählbare Countdown für das Weihnachtsfest läuft bekanntlich über einen Adventskalender. Diesen verbindet Hamburg Tourismus in diesem Jahr mit Charity-Projekten.

Foto: Hamburg Tourismus GmbH

Weihnachten ist wie im echten Leben auch im Digitalen ein „Geben und Nehmen“. Die Hamburger denken im Rahmen der Aktion „Hamburger Sternstunden“ zur Weihnachtszeit ganz besonders an diejenigen, die unsere Unterstützung brauchen. Deshalb hat die Hamburg Tourismus GmbH zur Vorweihnachtszeit eine besondere Aktion ins Leben gerufen: den „Geben und Nehmen“ Charity-Adventskalender.

Hinter den 24 Türchen des Kalenders verbergen sich Spendenaktionen für wohltätige Zwecke, an denen man sich beteiligen kann. Daneben finden sich unter dem Stichwort „Nehmen“ aber auch lohnenswerte Ermäßigungs-Aktionen für besondere Hamburg-Erlebnisse. Der digitale Kalender ist ab Mittwoch, den 1. Dezember online zu finden.

adventskalender-hamburg-c-jan-romero-unsplash

Foto: Jan Romero via Unsplash

Hamburger Herzensprojekte

Hinter einigen Türchen verstecken sich ganz persönliche Grüße von bekannten Hamburger Persönlichkeiten, die ihre Charity-Herzensprojekte persönlich vorstellen möchten.  So ruft der Hamburger Weltumsegler Boris Herrmann gleich in den ersten Dezembertagen zu Spenden für den „Charity Malizia Mangrove Park“ auf, einem Aufforstungsprojekt auf den Philippinen.

Der ARD-Tagesthemen-Anchorman Ingo Zamperoni unterstützt die „Stiftung Kulturglück“, die die Verbindung von Kultur und Menschen mit Unterstützungsbedarf fördert. Seine NDR-Kollegin Bettina Tietjen ist Schirmherrin des „Hospiz für Hamburgs Süden“. Vor 17 Jahren gründete Hannelore Lay zusammen mit ihrem inzwischen verstorbenen Mann die „Stiftung Kinderjahre“, um dafür zu sorgen, dass jedes Kind in Hamburg die gleiche Chance auf ein glückliches Leben hat. Die Hamburger Köchin Cornelia Poletto engagiert sich als Schirmherrin des Altonaer Kinderkrankenhauses für das Projekt „Lufthafen – Die Wohnstation am AKK“. Und auch Dragqueen Olivia Jones ist mit einem spannenden Projekt dabei.

Erlebnisse mit dem Lieblingsmenschen

An Weihnachten darf aber natürlich das (An-)Nehmen von Geschenken nicht fehlen. So verstecken sich im digitalen Adventskalender viele kleine Ermäßigungsaktionen, die schöne Erlebnisse in Hamburg bieten. Hier gibt es zum Beispiel Ermäßigung bei Hafenrundfahrten, Rabatt im Chocoversum, dem Museum of Popcorn oder für Thalia-Theater-Vorstellungen am Anfang des Januars bis zur kostenlosen Hamburg CARD Kulinarik, die Vorteile und Genuss bei über 50 Kulinarik-Partnern in Hamburg bietet. Ideale Geschenke, um den persönlichen Lieblingsmenschen einzuladen und etwas Zeit miteinander zu verbringen – zu Weihnachten oder als Vorsatz für das kommende Jahr.

Der Hamburger Geben-und-Nehmen-Adventskalender ist Bestandteil der Kampagne #weilwirhamburgsind  der Hamburg Tourismus GmbH. Sie macht die Solidarität in der Stadt sichtbar und stellt das WIR deutlich in den Vordergrund. Damit stärkt sie die Gemeinschaft und wirkt zugleich kraftvoll nach außen.

www.hamburg-tourism.de/weihnachten