Segeln in Hamburg mit NORD EVENT

Hamburg ist Wasser, Hamburg ist die Elbe. Auch deswegen lässt sich die Hansestadt am besten vom Wasser aus genießen und das geht jetzt mit einem Segeltörn von NORD EVENT
Segeln auf der Elbe mit NORD EVENT ist Hamburg pur (©Nord Event)

Hamburg lieben wir, keine Frage. Aber manchmal, egal wie sehr unsere Herzen für dieses Fleckchen Erde in Norddeutschland schlagen, könnten wir diese Stadt auch schütteln. Volle U-Bahnen, verspätete S-Bahnen, volle Straßen in den Ferien und eine Großveranstaltung nach der anderen. Inmitten des stressigen Alltags kann dies sehr aufs Gemüt schlagen. Deshalb müssen wir Hamburger:innen auch mal raus. Raus aus dem Chaos und die Seele baumeln lassen! Wer jetzt nickt und den nächsten Tagestrip an die Ostsee plant, der sollte kurz innehalten -und bei der Fahrt in der U3 an den Landungsbrücken aus dem Fenster schauen. Denn dort liegt es, das kleine Urlaubsparadies für Großstadtmenschen: die Elbe!

Zugegeben, für uns ist die Elbe immer schön anzusehen, aber nichts Neues. Täglich düsen Fähren über das Gewässer, ab und an ein riesiges Containerschiff und zum Hafengeburtstag gleich unzählige Gastschiffe. Was aber viele nicht wissen – ein historisches Segelschiff verabschiedet sich nicht nach dem Hafengeburtstag, sondern ist von März bis Oktober eure Entschleunigung aus dem Alltag: Der Windjammer Mare Frisium segelt mit euch entlang den Landungsbrücken bis raus nach Blankenese und lässt euch alle Sorgen bei einer vierstündigen Ausfahrt vergessen.

Segeln auf der Elbe: Für jeden das perfekte Sommer-Erlebnis

Ob Barbecue-Törn oder ein Brunch unter Segeln, egal ob Segelliebhaber:in oder Neuling. Die Mare, wie sie auch liebevoll genannt wird, begrüßt alle Einheimischen und Gäste der Stadt zu unverwechselbaren Stunden auf See. Wann sonst seid ihr der Elbphilharmonie schon einmal so nah gekommen und wann habt ihr das Spektakel an den Landungsbrücken und in Övelgönne schon einmal fernab der Waterkant erleben dürfen? An Bord der Mare Frisium betrachtet ihr alle Hot Spots in gemächlicher Geschwindigkeit, wie es sich für ein über 100 Jahre altes Segelschiff gehört. Macht es euch an Deck gemütlich und genießt die Stille sowie die Nordseebrise, die das Entlanggleiten auf der Elbe mit sich bringt. Zumindest so lange, bis die Crew Bewegung auf die Planken bringt: Schließlich müssen die Segel gesetzt werden! Und dabei könnt ihr die Jungs und Deerns gerne unterstützen. Jede:r Freiwillig:er erhält ein Seil in die Hand und dann wird auf Ansage der Crew und vor allem des Kapitäns im Akkord gearbeitet.

Für das leibliche Wohl wird  gesorgt

Den schönsten Sonnenuntergang gibt’s auf der Elbe(©Nord Event)

Wer schon bei der Vorstellung energisch den Kopf schüttelt, den können wir beruhigen: Nach der Arbeit wartet auf alle ein vielfältiges Buffet von der hauseigenen NORD EVENT Cateringmanufaktur, direkt aus der Kombüse. Vom Brötchen über Rührei bis hin zum Joghurt serviert das Team alles, was das Genuss-Herz begehrt. In Kombination mit Erfrischungen von der Bar lehnt ihr euch an Deck oder in einen der beiden Salons unter Deck entspannt zurück und lasst es euch kulinarisch gut gehen.  

Währenddessen ziehen St. Pauli, Altona, der Elbstrand und das Blankeneser Treppenviertel an euch vorbei, ehe die Mare Frisium zum Wendemanöver ansetzt – so galant, wie es eben nur eine alte Dame von der See kann. Und zurück geht es ins Hafenbecken, vorbei an dem Airbus-Gelände, den Abfertigungsterminals am Hamburger Hafen und natürlich dem „König der Löwen“. Die letzte Etappe führt euch noch einmal um die Elphi herum, ehe ihr wieder zwischen Barkassen und Elbdampfern anlegt.

Abenteuerlich, romantisch, interessant – eure persönliche Segelerfahrung bewertet ihr dabei individuell. Was wir euch aber versichern können: Auf der Elbe, unter gesetzten Segeln, verliebt ihr euch nochmal ganz neu in unsere Lieblingsstadt!

Sichert euch eure Tickets für eure maritime Auszeit unter nordevent-shop.de!

Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf