Altonaer-Theater_3-©-Thomas-Huang-

Öffnungsstrategie: Mit Test ins Theater   

Hamburger Theater legen Konzept für Öffnung vor

Text: Anna Meinke

 

Es gibt Licht am Ende des Tunnels! Finden zumindest die Hamburger Theater, die gemeinsam mit der Hamburger Kulturbehörde Vorkehrungen für die beigesehnte Wiedereröffnung ihrer Spielstätten treffen. Es geht auch darum, Konzepte zu entwickeln, die der gesamten Kulturbranche eine baldige Wiederbelebung ermöglichen.  

Und so lautet der Plan: Bewährte Abstands- und Hygienekonzepte sowie eine Testpflicht für alle. Vertreter verschiedener Hamburger Theater wie dem Ohnsorg-Theater und dem Schauspielhaus setzen auf die flächendeckende Testung der Zuschauer im Vorfeld ihres Besuchs. Dabei, so die Theater-Macher, könne ein tagesaktuelles negatives Schnelltestergebnis quasi als Passierschein dienen. Außerdem sollen teilweise Schnelltests vor Ort möglich sein.  

 

Testpflicht

 

Eine ausgeklügelte Öffnungsstrategie legt Schmidt-Chef Corny Littmann vor: In Zusammenarbeit mit dem Testzentrum Corona Freepass, das sich direkt neben dem Schmidts Tivoli befindet, sollen Besucher direkt vor der Vorstellung im Testzentrum getestet werden. Im Rahmen der kostenlosen Bürgertests sind spezielle Theater-Slots geplant. Die finanzielle Unterstützung der Hamburger Kulturbehörde soll dabei helfen, diese Öffnungsstrategien in die Tat umzusetzen, sobald das Infektionsgeschehen dies ermögliche.


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.