kunst-hamburg-deichtorhallen-c-henning-rogge

Corona-Lockerung: Hamburger Museen öffnen

Hamburgs Museen und Ausstellungshäuser öffnen ab kommenden Freitag wieder ihre Türen

Text: Anna Meinke

 

Endlich! Als Folge jüngster Lockerungen der Corona-Regeln dürfen die Hamburger Museen ihre Türen öffnen – nach vier Monaten Schließung ein echte Erleichterung. Alle staatlich getragenen Häuser einigten sich kürzlich darauf, ab kommenden Freitag, einen geregelten, durch bewährte Hygienekonzepte und eine effiziente Kontaktnachverfolgung unterfütterten Betrieb zu ermöglichen und so die lange unter Verschluss gebliebenen Ausstellungen und Projekte zu zeigen. Ab Donnerstag können Besucher und Besucherinnen auf den jeweiligen Websites der Museen einen Termin buchen – dies ist Voraussetzung für einen Besuch.

Mit dabei sind unter anderem das Altonaer Museum, die Deichtorhallen, die Kunsthalle – letztere mit komplettem Programm, ihre großen Sonderausstellungen können schon seit Montag besucht werden –, das MARKK, das Jenisch Haus, die KZ-Gedenkstätte Neuengamme und das Museum der Arbeit, das Museum für Hamburgische Geschichte und das Museum für Kunst und Gewerbe.


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.