Alles ist Eins. Außer der 0.; Foto: Neue Visionen Filmverleih

Doku-Tipp: Alles ist Eins. Außer der 0.

Der Chaos Computer Club ist bekannt, mittlerweile sind sie Hacker im Dienste der Gesellschaft. Wie 1981 begann, zeigt die Dokumentation „Alles ist Eins. Außer der 0.“

Text: Marco Arellano Gomes

 

Der Chaos Computer Club (CCC) ist schon lange keine Ansammlung anarchischer Hacker aus der linken Szene. Der Verein ist eine Lobbyorganisation und starke Stimme mit Durchschlagskraft. Ihr Rat ist gefragt, ihre Kritik erwünscht. Sie sind Hacker im Dienste der Gesellschaft – zumindest scheint es so. Wer wissen will, wie 1981 alles begann, sollte sich die Dokumentation „Alles ist Eins. Außer der 0.“ ansehen. In dieser lassen der Hamburger Regisseur Klaus Maeck und Regisseurin Tanja Schwerdorf die wilden Anfangsjahre wieder aufleben. Prädikat: besonders chaotisch. Im Zentrum der Doku steht die Frage, was Hacker eigentlich sind? Aktivisten, Spione, Kriminelle oder gar verkannte Genies? Gründerlegende und selbst ernannter Datenphilosoph Wau Holland und seine Verbündeten wie Steffen Wernéry haben die Gefahren der Digitalisierung jedenfalls schon in den 80er-Jahren vorausgesehen und gerieten dabei mit einigen spektakulären Hacks in teils verhängnisvolle Verstrickungen. In Zeiten von Staatstroja- nern und Big Data bleibt angesichts der frühen Warnungen die ernüchternde Erkenntnis: Alles ist Eins. Außer der 0.

Alles ist Eins. Außer der 0., Regie: Klaus Maeck und Tanja Schwerdorf. Seit dem 29.7. im Kino

Hier der Trailer zum Film:

 


 SZENE HAMBURG Stadtmagazin, August 2021. Das Magazin ist seit dem 29. Juli 2021 im Handel und auch im Online Shop oder als ePaper erhältlich!

#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.