ad banner

Moments of Connection

MKG_Drift_Moments_of_Connection_Shylight_2 Foto Henning Rogge-klein
DRIFT: Shylight, 2006 im Museum für Kunst und Gewerbe (Foto: Henning Rogge)

Installationen des Künstlerduos Drift im Museum für Kunst und Gewerbe

Text: Anna Reclam

Die Wunder der Natur mittels Technologie in Szene gesetzt: leuchtende Löwenzahnsamen, prachtvolle Seidenblüten und die anmutigen Flugbewegungen von Tieren. Drei Lichtinstallationen des Künstlerduos Drift sind anlässlich des 5. Geburtstags der Elbphilharmonie im Museum für Kunst und Gewerbe zu sehen.

Lonneke Gordijn und Ralph Nauta sind bekannt für ihre wunderschönen Objekte und Installationen, die die Vorgänge der Natur simulieren und dadurch meditative Erlebnisräume schaffen. „In einer Welt der Gegensätze und Herausforderungen erlauben die Arbeiten von Drift eine Pause, einen Moment des Friedens, des Innehaltens, um voller Staunen den Bewegungen oder dem stillen Leuchten der Installationen zu folgen“, sagt Direktorin Tulga Beyerle.

„Moments of Connection“: Bis 8. Mai 2022 im Museum für Kunst & Gewerbe


#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf
Vielen Dank. Wir haben dir eine E-Mail geschickt.
Bitte trage eine gültige E-Mail-Adresse ein und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.
Ich möchte euren Newsletter erhalten und akzeptiere durch das Eintragen meiner E-Mail-Adresse und das Anklicken der Checkbox die Datenschutzbestimmungen.