fluctoplasma_mauricio bustamente

fluctoplasma: Diskurs, Kunst und Diversität

Vom 27. bis 30. Oktober bietet das Kulturfestival fluctoplasma Künstler*innen, Speaker*innen und Aktivist*innen eine Bühne für diverse Perspektiven

Text: Katharina Stertzenbach

 

fluctoplasma: Hamburgs Festival für Kunst, Diskurs und Diversität ist ein interdisziplinäres Kulturfestival, das 2022 bereits zum dritten Mal in Hamburg an sechs Spielorten stattfindet. Hauptspielstätte ist in diesem Jahr erstmals das Museum am Rothenbaum – Kultur und Künste der Welt (MARKK). Der Name des Festivals ist eine Anspielung auf den Begriff „fluide Gesellschaft“, womit in der Wissenschaft auf problematische Verhältnisse in den hochindustrialisierten Volkswirtschaften hingewiesen wird. fluctoplasma beschäftigt sich mit Kapitalismus, Kolonialismus, Patriarchat, Rassismus und der Gewalt, die von diesen und anderen Systemen ausgeht. fluctoplasma bietet vor allem Raum und Gelegenheit für den Austausch mit den Künstler*innen aber auch für die Besucher*innen untereinander. 

Retelling Utopia

Das Motto des Festivals für 2022 ist „retelling utopia“. Und getreu dieser Maxime stellen über hundert Künstler*innen in Ausstellungen, Konzerten, Filmvorführungen, Installationen, Spoken-Word-Performances und vielem mehr ihre Perspektiven für ein Zusammenleben in Vielfalt vor: Welche Utopien von Gemeinschaft haben ausgedient, vertragen ein Update oder verlangen nach inklusiveren Grundgedanken als die der europäischen Aufklärung? Auf diese wichtigen Zukunftsfragen versucht das fluctoplasma 2022 mit den teilnehmenden Künstler*innen und Besucher*innen Antworten zu finden.

Tickets gibt es in drei Preiskategorien: allgemeine Tickets für einzelne Events; ein Festival-Tickets für alle Veranstaltungen; und Mediathek-Tickets für den rein digitalen Festivalgenuss.   


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.