Hamburger Kunsthalle; Foto: Unsplash/Robert Katzki

Hamburger Kunsthalle: Serien

Die Hamburger Kunsthalle zeigt noch bis zum 15. August 2021 Druckgraphiken von Warhol bis Wool

Text: Marco Arellano Gomes

 

Serien erfreuen sich großer Beliebtheit – und das nicht erst, seit Netflix diese im Bereich Film so sehr zur Blüte brachte, dass man den Film vor lauter Serien nicht mehr zu sehen vermag. Doch auch in der Kunst sind Serien ein gern genutztes Mittel, um Dinge auszudrücken, hervorzuheben und zu verdeutlichen.

Warhol Marilyn, Blatt 7; © 2019 The Andy Warhol Foundation for the visual Arts, Inc. Licensed by Artists Rights Society, New York/Foto: Christoph Irrgang

Warhol Marilyn, Blatt 7; © 2019 The Andy Warhol Foundation for the visual Arts, Inc. Licensed by Artists Rights Society, New York/Foto: Christoph Irrgang

Die Hamburger Kunsthalle hat ihren Bestand an druckgrafischen Serien durchforstet und stellt nun ihre Highlights in einer Sammlung von 50 Folgen zusammen, die von der PopArt der 1960er-Jahre bis heute reichen. Darunter sind auch Hauptwerke des Genres, wie „Campbell’s Soup“ (1968) und die „Marilyn-Porträts“ von Andy Warhol, der die serielle Wiederholung von Bildern zu seinem Markenzeichen machte. Serien sind offene Systeme, die Geschichten erzählen, indem sie mit dem Rhythmus spielen und Variationen erlauben. Das wird auch in Josef Albers’ „Hommage au Carré“ (1965) über David Hockneys Zyklus „A Rake’s Progress“ (1961–63) und Roy Lichtensteins „Haystack“ (1969) deutlich, aber auch bei modernen Beispielen, wie „Mid Sentence“ (2018) von Nina Canell. Integriert in die Ausstellung sind Filme über die unterschiedlichen Drucktechniken sowie experimentelle Druckwerkstätten und Interviews mit Künstlern und Künstlerinnen. So wird auch die Geschichte des Mediums Druckgrafik und seine Entstehung erfahrbar. Allerdings nur noch bis zum 15. August.

Serien in der Hamburg Kunsthalle, zu sehen bis zum 15.8.; hamburger-kunsthalle.de


 SZENE HAMBURG Stadtmagazin, August 2021. Das Magazin ist seit dem 29. Juli 2021 im Handel und auch im Online Shop oder als ePaper erhältlich!

#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.