Anzeige

Der Herbst im Altonaer Theater und den Hamburger Kammerspielen

Die gemütliche Herbstzeit geht wieder los – perfekt um sich in einem Theatersessel im Altonaer Theater oder den Hamburger Kammerspielen zurückzulehnen.

Foto: Altonaer Theater

Altonaer Theater  

„Finsternis“:

Lampedusa, ein Ort, an dem die Folgen von Flucht unmittelbar spürbar sind. Ein Journalist, der bereit ist, sich diesem Ort auszusetzen. In diesem Stück von Davide Enia ist Vorstellungskraft gefordert – Grenzen & unsere Vorstellungen von ihnen werden berührt.  

19.10.-11.12.2021: Finsternis – Altonaer Theater (altonaer-theater.de) 

„Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“:

Neben amüsanter Unterhaltung um einen gesellschaftlichen Falschspieler entlarvt das Stück nach dem Roman von Thomas Mann die bürgerliche Welt, die den Betrug herausfordert, indem sie Menschen nach dem äußeren Schein und den vorhandenen Mitteln beurteilt.  

24.10.-27.11.2021: Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull – Altonaer Theater (altonaer-theater.de)

Hamburger Kammerspiele

„Die Deutschlehrerin“

Einem Krimi gleich arbeitet ein Ex-Liebespaar (Regula Grauwiller, Stefan Gubser) sich durch seine Vergangenheit, als es sich zufällig bei einem Projekt wiedertrifft. Sie geraten in ein Erzählspiel zwischen Wahrheit und Fiktion. Mysteriös und fesselnd ist die Romanvorlage kongenial für zwei Personen dramatisiert worden. 

14.10.-04.12.2021: Die Deutschlehrerin – Hamburger Kammerspiele (hamburger-kammerspiele.de) 

„Once“

Basierend auf dem gleichnamigen Indie Film kommt die wunderschöne Geschichte mit all ihrer Tiefe und Schlichtheit, ihrer berührenden Singer/Songwriter Musik, dem Irish Folk auf die Bühne der Kammerspiele. Erlebt ein multitalentiertes Ensemble, ihre Instrumente, ihre Stimmen und ihre Liebe für dieses einzigartige Stück.  

31.10.-21.11.2021: Once – Hamburger Kammerspiele (hamburger-kammerspiele.de)