ad banner

Kabinett der Kuriositäten: 1. Internationales Spielbudenfestival

Spielbudenfestival_Kultursommer_Foto_Jérome_Gerull
Foto: Jérome Gerull

Bereits Ende des 18. Jahrhunderts ließen sich am heutigen Herz der Reeperbahn Gaukler mit ihren hölzernen Buden nieder. Das 1. Internationale Spielbudenfestival ließ diese Zeiten vom 23. bis zum 25. Juli wieder aufleben: Feuerkünstler, Magier und „Gummimenschen“ lockten drei Tage lang nach St. Pauli

Fotos: Jérome Gerull

Vergnügen und St. Pauli sind nirgendwo so traditionell verknüpft wie am Platz an der Reeperbahn. Die Corny Littmann-Stiftung holt mit dem erstmals veranstalteten Internationalen Spielbudenfestival vergangenes Flair für ein Wochenende zurück auf den Kiez: Ein buntes Treiben dargeboten von internationalen Künstlern erwartete die Besucher am Wochenende.

Sympathische Freaks und kuriose Gestalten zogen das Publikum mit waghalsiger Artistik, verblüffenden Tricks und zauberhafter Magie in ihren Bann.

Eine Galerie der Akteure:

Anna_de_Lirium_Spielbudenfestival_Foto_Jérome_Gerull

Roc_it_Spielbudenfestival_Foto_Jérome_Gerull-2

Patrick_Folkerts_Spielbudenfestival_Foto_Jérome_Gerull-2

Duo_Diagonal_Spielbudenfestival_Foto_Jérome_Gerull

DJuggeldy_Spielbudenfestival_Kultursommer_Foto_Jérome_Gerull

Ola_Muchin_Spielbudenfestival_Foto_Jérome_Gerull-1-2

Braidon_Morris_Spielbudenfestival_Foto_Jérome_Gerull

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf
Vielen Dank. Wir haben dir eine E-Mail geschickt.
Bitte trage eine gültige E-Mail-Adresse ein und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.
Ich möchte euren Newsletter erhalten und akzeptiere durch das Eintragen meiner E-Mail-Adresse und das Anklicken der Checkbox die Datenschutzbestimmungen.