ad banner

Irish Pub „Shamrock“: Das Aus nach fast 39 Jahren

pub-kneipe-drinks-c-marvin-meyer-unsplash
Foto: Marvin Meyer via Unsplash

Der Irish Pub im Karolinenviertel muss einem neuen Wohnhaus weichen – das Ende eine Ära

Text: Felix Willeke

Fußball und Guinness gehören nicht nur für britische Fans zusammen. Viele haben auch die Auswärtsspiele der Hamburger Vereine jahrelang bei einem kühlen Pint im „Shamrock“ genossen. Seit 1982 gibt es den Irish Pub an der Feldstraße, damit ist jetzt Schluss. Am 28. und 29. Juni 2021 öffnet der Pub das vorerst letzte Mal nach fast 39 Jahren seine Türen. An beiden Abenden wird es nur Bier aus der Flasche zum Fußball geben, ehe im Juli die Bagger anrollen.

Hier, wo von einer „Baulücke“ mit nur einstöckiger Bebauung gesprochen wird, soll ein Wohnhaus entstehen. Pub-Inhaberin Lindsay Bennett sagte der Hamburger Morgenpost, dass es möglich gewesen wäre, mit dem „Shamrock“ in den Neubau des Immobilienunternehmens Otto Wulff einzuziehen, die Lärmschutzauflagen seien für sie und den Pub aber nicht zu erfüllen gewesen, finanziell wie ideell.

Bennett sucht jetzt nach einer neuen Location, am liebsten im Karolinenviertel oder auf der Schanze.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf
Vielen Dank. Wir haben dir eine E-Mail geschickt.
Bitte trage eine gültige E-Mail-Adresse ein und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.
Ich möchte euren Newsletter erhalten und akzeptiere durch das Eintragen meiner E-Mail-Adresse und das Anklicken der Checkbox die Datenschutzbestimmungen.