Hallo_Schaltzentrale_Foto_Christina Savutsina

Ungewollte Abschiedsparty in der Schaltzentrale

Die legendären Partys in der Schaltzentrale sind bald passé: Am Samstag den 27. August 2022 wird im Rahmen der Hallo Festspiele in der Location mit Bands und DJ-Sets ein letztes Mal gefeiert

Text: Katharina Stertzenbach

Seit 2015 findet das Hallo-Festival auf dem Gelände des stillgelegten Kraftwerk Bille in Hammerbrook statt. Das Festivalformat bietet internationalen und lokalen Künstler:innen eine Bühne, fernab von vorgefertigten Strukturen. Dieses Jahr wird vom 25. bis 28. August auf dem Geländer der Rudervereinigung Bille gefeiert.

Stadtteilbureau „Schaltzentrale“

Aus der Organisation der Hallo-Festspiele heraus, gründete sich 2016 das experimentelle und künstlerisch ausgerichtete Stadtteilbureau „Schaltzentrale“. Diese nutzt das Vorderhaus des ehemaligen Kraftwerks Bille als Versammlungsort für Anwohner:innen. Somit dient die Schaltzentrale als Arbeits- und Ausstellungsraum und bildet eine Plattform des Austausches über alternative Formen von Stadtentwicklung.

Kraftwerk-Bille-_-Foto-Schaltzentrale
Lange hat die Hallo-Crew um einen fairen Verkauf gekämpft. Jetzt müssen sie die Schaltzentrale bis Ende des Jahres verlassen (Foto: Hallo:Schaltzentrale)

Neue Investoren und keine Einigung

Das Projekt „Schaltzentrale“ wurde von der Stadt und dem ehemaligen Kraftwerk-Besitzer gefördert. Die neuen Investoren des Gebäudes wollen dem experimentellen Stadtteilbureau allerdings nur 200 Quadratmeter zur Verfügung stellen. Diese Fläche ist der Hallo-Crew zu klein, deswegen müssen sie nun die Räumlichkeiten zum Ende des Jahres verlassen.

Am kommenden Samstag, 27. August 2022, wird dann im Rahmen der Hallo-Festspiele ein letztes Mal in der Schaltzentrale bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

hallohallohallo.org


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.