ad banner

Nenad Nikolić: Die Ein-Mann-Meute

Nachtleben Dezember 2022 Aufmacher credit Borys Las-Opolski-klein
Ich spiele alles live“, das die Ein-Mann-Meute Nenad Nikolić (©Borys Las-Opolski)

Nenad Nikolić kam 2006 zum Musikstudium von Serbien nach Deutschland. Heute musiziert er als professioneller Akkordeonspieler und bei den Bands Albers Ahoi und Mischpoke. Während er tagsüber schon mal Kinderkonzerte mit der Hamburger Camerata spielt, wird er nachts für Raves und in Clubs gebucht

Interview: Ole Masch

SZENE HAMBURG: Nenad, wie entstand deine Verbindung zum Akkordeon?

Nenad Nikolić: Durch meinen Vater, der selber auch hervorragend Akkordeon spielen kann. Sein Vater, beziehungsweise mein Opa war ebenso ein guter Akkordeonspieler.

Du stammst aus Serbien. Was hat dich nach Hamburg gebracht?

Eigentlich meine Ehefrau Jenny. Wir haben unsere weiteren Studiengänge an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg erfolgreich abgeschlossen. Zuvor studierten wir zusammen in Kassel an der Musikakademie Louis Spohr.

Seit wann machst du Techno-Musik? 

Seit 2018 und es fühlt sich unglaublich schön an! Als ein 90er-Kind war ich seit meiner Kindheit verliebt in die elektronische Musik. Berühmte Charts aus den 90er-Jahren sowie die Struktur dieser Musik mochte ich immer unglaublich gerne hören und dazu tanzen.

„Akkordeon ist mein Leben“

Wie kommt man auf die Idee, dafür ein Akkordeon zu nutzen?

Hinter dieser Frage steckt eine Geschichte von mir. Akkordeon ist mein Hauptinstrument, mein Leben! Es gehört zu meinem Alltag seit meinem neunten Lebensjahr. Das Image dieses Instrumentes ist leider etwas eingestaubt. Diese Tatsache hat mir überhaupt nicht gepasst, weil Akkordeon eines der praktischsten und genialsten Instrumente ist. Man kann Akkord-Begleitung und Bass mit einer Hand spielen und Melodie mit der anderen Hand. Man kann sich beim Musizieren bewegen, hat die Beine frei und die Stimme ist auch noch einsetzbar. Also bitte schön! Später entdeckte ich Techno, beziehungsweise elektronische Musik überhaupt, die ich ebenso vom Klang sehr gemocht habe. Ich hatte oft geträumt davon, auf dem Akkordeon das Gleiche spielen zu können, was ein DJ normalerweise auflegen würde. Dass dieser Traum wahr wird, hätte ich niemals gedacht. Somit kam ich Ende 2017 auf die Idee nach einem elektrischen Akkordeon online zu recherchieren. Nach circa drei Monaten habe ich mich entschieden es zu kaufen und dann veränderte sich mein Berufsleben ordentlich und mein Traum fing an.

Welches Akkordeon benutzt du?

Ein Midi-Akkordeon, ich spiele auf einem Roland FR-8xb.

„Ein Track von zehn klingt nach Balkan“

Spielst du live?

Ja, ich spiele alles live. So alles alles, ohne Samples, Loops oder irgendeiner Art von Begleit-Automatik. Werde mir aber bald eine Loop Station dazufügen, damit sich der Klang noch steigern kann und auch weil man keine neuen Klangfarben ins elektronische Akkordeon einfügen kann, somit sind die Möglichkeiten irgendwann erschöpft.

Spielst du eigene Stücke oder Cover?

Je nach Location – bei den elektro­nischen Auftritten, zum Beispiel auf einer Techno-Party spiele ich überwiegend eigene Musik aus meinem neuen Album „Technoid“. Andererseits, bei den Auftritten für den Rest der Welt, spiele ich überwiegend Cover-Stücke, da dieses Publikum nicht die ganze Zeit Electro hören kann oder mag.

„Ich kann live bis zwei Stunden am Stück spielen“
Nenad Nikolić

Wie kam es zum eigenen Album und wo ist es erhältlich?

Im Herbst 2018 komponierte ich mein erstes Techno-Stück, dann dachte ich irgendwann werden es auch zehn und somit kann ich das Album veröffentlichen. Kaum sind dreieinhalb Jahre vorbei und es kommt! Seit dem 25. November 2022 wird es auf unterschiedlichen Plattformen online gestreamt. Eine CD ist bis Ende des Jahres zu erwarten. Es handelt sich hauptsächlich um technoide Musik, die live eingespielt wurde. Ein Track von zehn klingt nach Balkan, die anderen neun Tracks nach Techno.

Technoclub und Akkordeon? „Das passt wie Salz auf das gekochte Ei“

Welcher Techno-Track eignet sich besonders gut für ein Akkordeon?

Ramirez Hablando, weil es im Original mit einem klassischen Akkordeon gespielt wird.

Wie passen Technoclub und Akkordeon zusammen?

Wie Salz auf das gekochte Ei! Also supergut! Für die Leute aus der Techno-Szene, die mich nicht kennen, immer wieder eine große Überraschung, was daraus zu hören ist.

Wie lange sind deine Sets?

Ich kann momentan live bis zwei Stunden am Stück spielen, das Akkordeon wiegt zwölf Kilogramm …

Was war dein bisher aufregendster Gig?

Von den elektronischen Auftritten weiß ich nicht was geiler war, egal ob bei Südpol, Waagenbau, Fusion Festival, Dockville oder bei einem Rave in der Schweiz, diese Auftritte sind für mich jedes Mal super aufregend.

Wo kann man dich sehen?

Man kann mir bitte bei Instagram folgen (Anm. d. Red.: @nenadakkordeon), dort poste ich nur die elektronischen Auftritte.

Was planst du für 2023?

Viele neue Auftritte, ich wünsche mir Berlin, Köln, Leipzig und andere Städte, wo ich meine Musik spielen kann. London oder England wäre sicherlich auch eine größere Nummer, da die Techno-Musik von dort kommt. Ich wünsche mir viele Electro-Veranstaltungen und Festivals, die ich bespielen darf. Überall auf der Welt, wo solche Art von Musik beliebt ist.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf
Vielen Dank. Wir haben dir eine E-Mail geschickt.
Bitte trage eine gültige E-Mail-Adresse ein und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.
Ich möchte euren Newsletter erhalten und akzeptiere durch das Eintragen meiner E-Mail-Adresse und das Anklicken der Checkbox die Datenschutzbestimmungen.