PLAY22 Claudia_Meiners_CC_BY_Ausstellung3-klein

PLAY22: Das Creative-Gaming-Festival

Hamburg ist wieder voll im Game. Beim PLAY22 – Creative Gaming Festival gibt es ein vielfältiges Programm für Gaming-Fans und alle, die es werden wollen

Text: Marco Arellano Gomes

 

Lets Play: Vom 31. Oktober 2022 bis zum 6. November findet das Creative-Gaming-Festival PLAY 22 in Hamburg statt und geht damit in seine 15. Runde. PLAY 22 verbindet Medienkunst, Diskurs und Bildung mit der Kultur digitaler Spiele. Dieses Jahr steht es unter dem Motto „Take a Breath“. Und in der Tat bietet die Flucht in die Spielewelten Zeit zum Aufatmen, zum Innehalten und zu spielerischer Freude.

Buntes Gaming-Programm

Sieben Tage lang gibt es Ausstellungen, Workshops und Shows. Gaming-Fans bekommen auf dem einzigartigen Gaming-Festival ein buntes Programm zum selber ausprobieren, diskutieren und kennenlernen. Hier können Spielliebhaber mit den Gameentwicklern ins Gespräch kommen. Der Besuch ist sowohl virtuell (via Twitch-Stream in der virtuellen Festival-Location PLAYvalley) oder real möglich (im ehemaligen Karstadt Sport Gebäude in der Mönckebergstraße). Die Innenstadt wird bei den PLAY Streetgames zur Spielfläche. Zudem gibt es sogenannte digitale Hausbesuche in unterschiedlichen Bereichen und Arbeitsplätzen der Gaming-Welt. Das verspricht einzigartige Einblicke in die Welt der Game-Entwickler, wie zum Beispiel bei der 3-D-Künstlerin Marlena Beyer (Tivola). Weiteres Highlight sind das „Machinima-Cinema“, in dem Filme präsentiert werden, die innerhalb von Videospielwelten entstanden sind und das Format „Walk With Me“, das zu Spaziergängen in Videospielen einlädt. Bei der abschließenden Award-Show am 6. November werden live Preise vergeben. Dann heißt es vorerst wieder: Game over!


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.