Anzeige

Quartett: Ernst Deutsch Theater streamt Inszenierung

quartett-ernst-deutsch-theater-c-oliver-fantitsch

Das Ernst Deutsch Theater streamt jeden Sonntag neue Episoden der Inszenierung „Quartett“

Am größten Hamburger Privattheater wurde in der Corona-Zwangspause ein Experiment ins Leben gerufen: Ein Theaterstück wird als Webserie in sechs Folgen aufbereitet.

In „Quartett“ verdichtet Heiner Müller den berühmten Skandalroman „Gefährliche Liebschaften“ von Choderlos de Laclos, der am Vorabend der Französischen Revolution spielt, zu einem zeitlosen Theaterstoff. In einem schonungslosen Geschlechterkampf werden gesellschaftliche, moralische und erotische Konventionen über Bord geworfen. Die Marquise de Merteuil und ihr ehemaliger Geliebter Valmont liefern sich in einem beispiellosen Intrigenreigen ein radikales Gefecht. Beide schlüpfen virtuos in unterschiedliche Rollen, die Geschlechteridentitäten lösen sich immer weiter auf und es entstehen faszinierende Perspektivwechsel.

Die Inszenierung von Harald Weiler ist ein Experiment, das in sechs gestreamten Episoden dem existentiellen Spiel der Geschlechter folgt. Seit dem 07. Februar wird jeden Sonntag um 19.00 Uhr eine Folge gestreamt – bis einschließlich 14. März 2021. Im Anschluss sind alle Folgen in der Mediathek des Ernst Deutsch Theaters zu finden. Auf dem YouTube-Kanal gibt es die Folgen außerdem mit auswählbaren Untertiteln.

Seht hier die erste Folge von „Quartett“:

Ernst Deutsch Theater