Sommernachtskino im Innenhof des Museums für Hamburgische Geschichte; Foto: Stiftung Historische Museen Hamburg

Sommernachtskino: Stummfilmnächte im Museum

Auch in diesem Jahr gibt es wieder das Sommernachtskino vom Museum für Hamburgische Geschichte. Diesmal vom 11. bis 20 August 2021 unter dem Motto: „Stummfilmnächte“

Text: Marco Arellano Gomes

 

Nach dem großen Zuspruch im vergangenen Jahr bietet das Museum für Hamburgische Geschichte gemeinsam mit den drei Filmtheatern Metropolis, 3001 und B-Movie auch in diesem Jahr das Sommernachtskino im architektonisch eindrucksvollen, denkmalgeschützten Innenhof des Museums für Hamburgische Geschichte an. Diesmal steht die Reihe unter dem Motto „Stummfilmnächte“. Zu sehen sind Klassiker der deutschen und internationalen Filmgeschichte, darunter Charlie Chaplins „City Lights“ (11.8.), Luis Buñuels „Ein andalusischer Hund“ (12.8.), „Tagebuch einer Verlorenen“ (15.8.), „Das Wachsfigurenkabinett“ (16.8.) sowie historische Hamburg-Aufnahmen (20.8.).

Für den Live-Ton vor Ort sorgen in einigen der Vorstellungen Hamburger Musiker und Musikerinnen. Die zehn Filmabende zeigen, wie frisch und modern Stummfilme auch 100 Jahre später noch wirken. Das Sommernachtskino verspricht unvergessliche, stimmungsvolle Film-Abende vor geschichtsträchtiger Kulisse.

 

Zum Reinschnuppern ein Klassiker, der Trailer zu Charlie Chaplins „City Lights“:

Sommernachtskino im Innenhof des Museums für Hamburgische Geschichte: 11.–20. August 2021


 SZENE HAMBURG Stadtmagazin, August 2021. Das Magazin ist seit dem 29. Juli 2021 im Handel und auch im Online Shop oder als ePaper erhältlich!

#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.