tischtennis-c-nils-schirmer-unsplash-klein

Ab an die Platte: Tischtennis spielen in Hamburg

Was haben Forrest Gump, der eine Typ früher im Sportunterricht und Timo Boll gemeinsam? Sie sind verdammt gut an der Platte. Tischtennis erfreut sich auch als Hobby großer Beliebtheit, hier wirst auch du zum Fan

Text: Felix Willeke

Über 400 Tischtennisplatten gibt es alleine im Raum Hamburg. Damit sind aber nicht die klappbaren Hobby-Platten in Nachbars Garten gemeint, sondern öffentliche Tischtennisplatten. Vier im Hammer Park, fünf im Stadtpark, drei im Fischers Park in Altona und nochmal vier im Schanzenpark: Überall stehen die Platten.

Meist aus Beton, mit einem „Netz“ aus Metall laden sie jeden ein, sie zu benutzen. Es braucht nur zwei Schläger, ein bis zwei Bälle und los geht’s. Wie die Platten zu finden sind? Ganz einfach: pingpongmap.net stellt eine OpenSource-Karte bereit auf der alle Tischtennisplatten eingetragen sind. Wer eine noch unentdeckte findet, kann sie easy hinzufügen. Jetzt wo der Sommer langsam da ist, steht dem Sport an der frischen Luft nichts mehr im Wege. Egal ob zu zweit, zu viert oder „Runde“: geht Tischtennis spielen!

tischtennis-c-bady-abbas-unsplash
Es gibt in Hamburg über 400 öffentliche Tischtennisplatten (Foto: unsplash/Bady Abbas)


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.