ad banner

World Press Photo 2022

World Press Photo 2022_ Foto Amber Bracken
Das diesjährige Gewinnerfoto von Amber Bracken (Foto: Amber Bracken for the New Yrok Times)

Die preisgekrönten Fotografien des weltweit größten Fotowettbewerbs „World Press Photo“ sind in einer Wanderausstellung im Altonaer Museum vom 21. September bis 17. Oktober 2022 zu sehen 

Text: Katharina Stertzenbach

Bereits seit 1955 zeichnet die Stiftung World Press Photo die besten internationalen Pressefotografien aus dem jeweiligen Vorjahr aus. Die Themenauswahl reicht dabei von Umweltproblemen über politische Auseinandersetzungen bis zu Momenten aus dem Alltag. Die Wanderausstellung wird jährlich in mehr als 80 Städten weltweit gezeigt und von über einer Million Menschen besucht.

Das Gewinnerfoto 2022: „Kamloops Residential School“

Präsentiert wird die Ausstellung in Hamburg seit 25 Jahren von den Magazinen „Geo“ und „Stern“ und findet 2022 im Altonaer Museum statt. Das diesjährige Gewinnerfoto „Kamloops Residential School“ der Fotografin Amber Bracken erinnert an das Schicksal vieler Kinder indigener Gemeinschaften Kanadas, die häufig missbraucht und getötet wurden. Mindestens 4.100 Kinder starben in Internaten wie der Kamloops Indian Residential School.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf
Vielen Dank. Wir haben dir eine E-Mail geschickt.
Bitte trage eine gültige E-Mail-Adresse ein und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.
Ich möchte euren Newsletter erhalten und akzeptiere durch das Eintragen meiner E-Mail-Adresse und das Anklicken der Checkbox die Datenschutzbestimmungen.