Jannes Wochenrückblick Vol. 77: Die liebe Kunst

Das Tolle an der Kunst? Sie ist Geschmackssache.

Die clubkinder und die liebe Kunst. Gerne tummeln wir uns mit unserem Förderverein in den unterschiedlichsten Gattungen, Genres, Musikrichtungen und Spielarten des Ausgehens. Quasi wie die SZENE ja auch. Einer unserer Satzungszwecke ist „Kunst & Kultur“ und dort haben wir dieser Tage gleich drei Kooperationen, mit denen wir Spenden sammeln.

Zum Beispiel den Helium Talk im Heliumcowboy Artspace. Gemeinsam mit Alex Diamond und Tide zeichnen wir dort regelmäßig Gespräche mit Künstlern auf und versteigern eins ihrer Werke für den guten Zweck. Dann moderiere ich Dienstagabend im Gruenspan bei Ensemble Reflektor extended#2 Ludwig van Beethoven an. Also natürlich nicht den echten, sondern seine Sinfonie Nr. 4 op. 60 – von 40 tollen, jungen Musikern gespielt.

Und vergangenen Freitag waren wir mit einem Stand auf der Jungen Kunstnacht der Jungen Freunde der Hamburger Kunsthalle. Wo gerade „Surreale Begegnungen – Magritte, Dali, Ernst und Miro” gezeigt werden. Interessant, wir hatten alte Bravos, Playboys und andere Magazine mit, aus denen sich die Gäste Buttons gegen Spende erkünsteln konnten. Das hat die eine Hälfte der Besucher mit größten Freuden und glücklichsten Gesichtern gemacht. Die andere hat uns mit ihren erhobenen Nasen im Arsch nicht angeschaut. Aber das ist ja auch das tolle an Kunst im Allgemeinen. Geschmackssache. Subjektiv. Nicht für jeden was. Gut so!

Habt einen schönen Start in die Woche, wir lesen uns Montag wieder,

Jannes

Foto: Julia Schwendner

Who the fuck is… Jannes Vahl?

Jannes Kolumne SZENE HAMBURGSeine Vision von und für Hamburg 
Kein Schwarz und Weiß, Kreativität Tag und Nacht, Natur grün und blau. 
Sein Rezept zum Runterkommen bei zu hohem Lebenstempo 
Meditation. Basketball. Radfahren. 
Sein Karma-Cocktail für ein korrektes Leben 
Rumcola. Und jeden Tag versuchen, ein besserer Mensch zu sein.  ?

*Jannes Vahl ist Clubkinder-Gründer und Inhaber der Agentur Polycore.Und gibt jede Woche bei uns seine persönliche Sicht auf seine Woche.