„Touren ist wie Urlaub“: Bosse; Foto: Stefan Mückner

Bosse: „Ordentlich träumen und dann machen“

Der Hamburger Popstar veröffentlicht mit „Sunnyside“ sein achtes Studioalbum. Die textlichen Themen: alle großen dieser Zeit. Ein Entweder-oder

Text: Erik Brandt-Höge

 

SZENE HAMBURG: Moll oder Dur?

Bosse: In der Musik immer Moll. Im Leben lieber Dur.

Drama oder Komödie?

Drama ist gut. Da fühlt man was. Bringt Schwung und Lehrreiches in die Komödie.

Melancholie oder Euphorie?

Tiefe Euphorie. Melancholie nur am Tag nach dem Rotwein.

Zeitreise: zurück oder nach vorne?

Immer nach vorne. Da hinten soll man nix verändern können. Würde schon manchmal gern wissen, wo ich als Opa so rumsitze und wer um mich rumsitzt.

Träumen oder Machen?

Ordentlich träumen und dann machen.

Höher, schneller, weiter oder Genügsamkeit?

Entspannt weiter, sonst wird das nix. Genügsamkeit nur, wenn es keine Kapitulation ist.

Songs schreiben: Im Kellerstudio oder unterwegs?

Im Lockdown hab ich mich da so wohlgefühlt. Ich nehme den Keller.

In Writing-Sessions mit anderen oder alleine?

Immer alleine. Krieg ich sonst nicht gesungen. Gibt so viel gute Leute, aber ich muss es alleine schaffen, sonst fühl’ ich da nix.

Studio oder Tourbus?

Geschlossene Räume sind schon schwierig. Das Studio wirkt bei mir nach drei Wochen oft wie ’ne Knastzelle. Dann lieber den Bus. Da kann man an die frische Luft.

Tour oder Urlaub?

Mal abgesehen von den Konzerten am Abend, ist Touren wie Urlaub. Gute Reisegruppe und viel Zeit, plus die Vorfreude auf den Abend. Ich nehme die Tour.

Auf Tour: Wild oder gediegen?

Seitdem das Ticket mehr als zwölf Euro kostet, gediegen. Niemand hat es verdient, mich verkatert und durchfeiert zu sehen. Ich versuche schon, jeden Abend so fit zu sein wie am ersten. Da verzichte ich auf jede Fete und jeden Gin.

Im Urlaub: Rastlos oder Poolliege?

Erst erkunden, dann in den Pool.

Autogramm oder Selfie?

Gibt es noch Autogramme?

Hohe Chart-Platzierung oder Live-Applaus?

Applaus ist die wahre Währung.

„Sunnyside“ ist am 27.8. auf Vertigo Berlin/Universal Music erschienen


 SZENE HAMBURG Stadtmagazin, September 2021. Das Magazin ist seit dem 28. August 2021 im Handel und auch im Online Shop oder als ePaper erhältlich!

#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.