Ein Bild der Künstlerin Anaïs Marie Perier: o.T., 2021 (Foto: Anaïs Marie Perier)

add art: Hamburgs Wirtschaft zeigt seine Kunst

Bei der add art 2021 zeigen zwölf Unternehmen ihre Sammlungen – und viel junge Kunst

Text: Sabine Danek

 

Seit acht Jahren öffnen Hamburger Unternehmen einige Tage lang ihre Konzern-, Büro- und Kanzleitüren für Interessierte, präsentieren ihre Kunstsammlungen, etablierte Positionen und stellen Nachwuchs aus. Letztes Jahr musste die add art Hamburg ausfallen, jetzt sind wieder zwölf Unternehmen dabei. Und ganze acht von ihnen zeigen Arbeiten von Studierenden der HAW Hamburg und unterstützen so die junge der Szene der Stadt, kaufen Werke an, zahlen Honorar oder finanzieren einen Katalog.

 

Publikumsliebling und Preisträgerin von 2020 sind mit dabei

 

Die „you with schipper company“ zeigt mit Julia Kloos, die Preisträgerin des Add Art Jurypreises, der 2020 trotz Pandemie vergeben wurde, bei „Bright Skies“ sind Arbeiten von Andrés Muñoz Claros zu sehen, der bei einem Online-Voting den Publikums-Award gewann. In der Handelskammer werden in einer Sonderschau zudem Landkarten präsentiert, die sich mit „Fakt, Fake oder Fiktion“ beschäftigen. Interessierte können zu festen Besichtigungszeiten die Unternehmen besuchen, zu Führungen kann man sich auf der add-art-Website anmelden.

Add Art, 18. bis 21. November 2021, an verschiedenen Orten in der Stadt

Einen Eindruck von der add art gibt es hier:

 


 SZENE HAMBURG Stadtmagazin, November 2021. Das Magazin ist seit dem 28. Oktober 2021 im Handel und auch im Online Shop oder als ePaper erhältlich!

#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.