ad banner

Eine neue Bühne für Hamburg: Das Lichtwark Theater

LichtwarkTheater im Körber Haus
Das neue LichtwarkTheater im Körber Haus (©Nicole Keller)

Hamburg hat ein neues Theater. Das Lichtwark Theater im Bergedorfer KörberHaus soll der Kultur im Südosten der Stadt einen Schub geben

Text: Felix Willeke

Der 22. Januar 2023 war ein Gala-Abend für Hamburgs neuste Bühne: Das Lichtwark Theater im neuen KörberHaus öffnete erstmals seine Türen. 458 Plätze fasst das laut Kultursenator Dr. Carsten Brosda „modernste Theater der Stadt“. Als Teil des KörberHauses wird das Lichtwark Tehater in Zukunft von drei Seiten bespielt: Neben der KörberStiftung ist die Stäitisch TheaterService GmbH mit Intendant Axel Schneider für das professionelle Programm verantwortlich. Dazu kommen Laienproduktionen aus dem Stadtteil wie die Jugendtheatertage.

Ein Theater kommt, ein Theater geht

Das Lichtwark Theater ist damit auch der Nachfolger des Theater Haus im Park. Das traditionsreiche Haus war 1977 ebenfalls von der KörberStiftung eröffnet worden und hatte erst vor kurzem seinen Betrieb eingestellt. Die Eröffnung des neuen Theaters fällt dabei zudem in eine für die Kultur schwierige Zeit. Carsten Brosda sprach gerade deswegen von einem „Signal der Zuversicht und des Vertrauens in die Kultur.“ Und Bezirksamtsleiterin Cornelia Schmidt-Hoffmann erhofft sich darüber hinaus „einen Effekt für alle Kultureinrichtungen in Bergedorf.“

Lichtwark Theater Dr. Carsten Brosda

„Es gibt kein Gegeneinander“

Das neue Theater zieht schon jetzt die Aufmerksamkeit auf sich, jedoch soll es im Stadtteil „eine Ergänzung sein“, sagt Eva Nemela, die Leiterin des KörberHauses. „Wir wollen eine weitere Bühne bieten, um die Kultur aus dem Stadtteil nochmal einem anderen Publikum zu zeigen. Hier gibt es kein Gegeneinander, sondern ein Miteinander.“ Wie gut die Bühne angenommen wird, wird sich am 23. Januar 2023 von 14 bis 18 Uhr beim Tag der Offenen Tür zeigen.

Die ersten Highlights 

Eroeffnung-LichtwarkTheater-c-Felix_WillekeIMG_1872-klein
Stiftungsgrüner Kurt A. Körber lebte und wirkte in Hambrg-Bergedorf (©Felix Willeke)

Das Programm für die ersten Wochen im neuen Lichtwark Theater steht auch schon fest. Die Premiere im Haus steigt am 3. Februar 2023 mit der Simon & Garfunkel Revival Band „Quattro“. Es folgt mit „Die Deutschlehrerin“ ein Gastspiel der Hamburger Kammerspiele. Am 30. März sind Komponist Mark Scheibe und das Orchester musici emeriti hamburg mit „Meine Symphonie“ zu Gast und am 11. Mai präsentiert das Lola Kulturzentrum A Capella Comedy von LaLeLu. Was all diese Künster:innen gemein haben, fasste Carsten Brosda noch in der Nacht nach der Gala in einem Songzitat aus dem Lied „Stage Fright“ von The Band zusammen: 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf
Vielen Dank. Wir haben dir eine E-Mail geschickt.
Bitte trage eine gültige E-Mail-Adresse ein und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.
Ich möchte euren Newsletter erhalten und akzeptiere durch das Eintragen meiner E-Mail-Adresse und das Anklicken der Checkbox die Datenschutzbestimmungen.