ad banner

Orte im Wandel

hamburg-ukraine-risgrafie-c-polina-andriyvna
Foto: Polina Andriyvna

Fotografien von Polina Andriyvna als Risoprints

Text: Sabine Danek

Viele Jahre hat Polina Andriyvna bei uns in der Redaktion gearbeitet, noch länger fotografiert sie. Und dabei immer wieder Orte, die aus der Zeit gefallen zu sein scheinen, ihre Mitte verloren haben – und ihre Bestimmung. Oder sich im Laufe der Zeit gewandelt haben, ganz so wie in ihrer Serie לוגלגה, was Metamorphosen bedeutet.

Die Arbeiten sind in der Ukraine und in Deutschland entstanden, die Orte mit jüdischem Leben verbunden. Wie in Auflösung wirken sie als Risografien, die in einem Fotoheft versammelt und als Prints in der Ausstellung im Orbit zu sehen sind.

לוגלגה: Polina Andriyvna, Eröffnung 18. März 2022, 19 Uhr, Orbit (Stresemannstr. 144)


#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf
Vielen Dank. Wir haben dir eine E-Mail geschickt.
Bitte trage eine gültige E-Mail-Adresse ein und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.
Ich möchte euren Newsletter erhalten und akzeptiere durch das Eintragen meiner E-Mail-Adresse und das Anklicken der Checkbox die Datenschutzbestimmungen.