Anzeige

Im Sommer mit WeShare quer durch Hamburg

weshare-hamburg-sommer-trips

WeShare hat vier verschiedene Kurztrip-Routen zusammengestellt, die mit dem WeShare e-Service perfekt, flexibel, alltags-erleichternd und vor allem 100 Prozent nachhaltig abgefahren werden können. Ein Rabattcode sorgt zusätzlich für Schmetterlinge

Fotos: Noemi Smethurst

Der Sommer ist da und bietet auch sonnige, warme Tage und damit nicht nur die Quarantäne-Lockerungen, sondern auch Zeit, die wir unbedingt aktiv draußen verbringen wollen. Da große Urlaubsreisen in ferne Länder mit ebenso großer Planung einhergehen und viele dies aufs kommende Jahr verschoben haben, hat WeShare vier verschiedene Sommer-Routen mit coolen, interessanten und spannenden Spots zusammengestellt, bei denen für jede:n was dabei ist: Ob sportlich, kulturell, kulinarisch oder kinderfreundlich, diese Trips können ganz spontan unternommen werden und beanspruchen keinerlei Planung. Im Folgenden werden die Routen kurz vorgestellt:

Family Trip Route

Erster Stopp: Herz und Bauch – Willkommen im Frühstückshimmel

Pancakes, Smoothie Bowls und leckere Kuchen: Bei Herz und Bauch in Eimsbüttel können kleine und große Schleckermäuler ihre Frühstücksträume verwirklichen (und zwar den ganzen Tag lang, was die Spätaufsteher*innen besonders freuen wird).

Zweiter Stopp: Wildpark Schwarze Berge – Wo sich Stadt und Wildnis treffen

Wolltet ihr auch schon immer mal ein Hängebauchschwein streicheln? Den überraschend charmanten Tieren begegnet ihr im Wildpark Schwarze Berge. Rund 1.000 Tiere leben hier, auch Wildtiere wie Luchse, Wölfe, Elche und Bären. Roaarrr.

Dritter Stopp: Erdbeerhof Öjendorf – Endlich Erdbeerzeit

Das Schöne am Erdbeerpflücken ist, dass es sich einfach nicht nach Arbeit anfühlt. Schließlich darf man dabei nach Herzenslust naschen. Am Ende ist das Körbchen voll, die Kinder Happy und die Fahrt zur nächsten Station mehr als wohlverdient.

Vierter Stopp: Eis & Innig We scream for Ice Cream!

Wir kennen das von unseren eigenen Kindern: Ein Eis geht immer. Bei Eis & innig gibt’s unzählige leckere Sorten von Sorbet bis Milcheis. Apropos: Die Milch kommt aus der Region vom Milchhof Reitbrook. Und die Eismacher:innen verarbeiten für ihre Kreationen nur natürliche Zutaten.

Culture Trip Route

Erster Stopp: Bucerius Kunst Forum – Kunst statt Keks zum Kaffee

Gelegen am Alten Wall mitten in der Stadt, zeigt das Bucerius Kunst Forum jährlich vier Ausstellungen zu wechselnden Themen von der Antike bis zur Gegenwart. Die aktuelle Schau: Darstellung von Industrie in Malerei und Fotografie. Klingt etwas sperrig, ist aber super spannend!

Zweiter Stopp: Gängeviertel – Kommt in die Gänge

Als der ‘Verein Gängeviertel’ im Jahr 2009 erstmals die Gassen des ehemaligen Arbeiterviertels betrat, war es von Verfall und Abriss bedroht. Sehr viele Menschen aus Kunst, Kultur und politisch wie sozial Engagierte haben sich seitdem für den Erhalt des Gängeviertels eingesetzt. Heute bietet es einen Raum für Neues mitten in der Stadt. Bunt, lebendig und niemals fertig.

Dritter Stopp: Garten der Frauen – Hamburgs weibliche Geschichte

Der Garten der Frauen auf dem Ohlsdorfer Friedhof ist eine Gedenkstätte, die bedeutende Frauen und ihre Leistungen würdigt. Denn sie haben Hamburgs Geschichte mitgeprägt und sollen den Stadtbewohner*innen auch heute in Erinnerung bleiben. Ein wunderbarer, friedlicher Ort voll lebendiger Geschichte.

Vierter Stopp: Zeise Open Air Kino – Filmkultur unter freiem Himmel

Endlich wieder Kino! Das Zeise Open Air Kino im Altonaer Rathaus ist das perfekte Ziel für laue Sommerabende. Das ausgezeichnete Programm des Kinos zeigt euch außergewöhnliche Filme aus aller Welt, abseits der üblichen Blockbuster.

Food Trip Route

Erster Stopp: Klippkroog Altona – Macht satt und glücklich

Wir wünschen euch viel Sonne, denn dann ist es an den großen Holztischen des Klippkroog besonders schön. Das vegane Frühstück ist lecker und reichhaltig: marinierter Tofu, hausgemachte Pasten, Tomaten-Thymian-Butter. Wetten, dass ihr nicht mehr wegwollt? Aber keine Sorge, der nächste Stopp ist wirklich süß.

Zweiter Stopp: Oehlers Eispatisserie – Kühl recherchiert: Ein Eis geht immer

Was klingt noch besser als Eisdiele? Eispatisserie, würden wir sagen! Marie Oehler verwöhnt euch in ihrer Eispatisserie mit handgemachten Eissorten und feinen Kuchen. Ob ihr euch das Hamburger Trio in der Waffel holt oder eine Zimtschnecke auf die Hand, bereuen werdet ihr nichts.

Dritter Stopp: Forsthaus Friedrichsruh – Unter Bäumen lunchen

Stadtleben ist schön und gut, aber manchmal schmeckt’s in der Natur einfach besser. Das Forsthaus Friedrichsruh im Herzen des Sachsenwaldes zaubert aus regionalen Produkten wunderbare Mahlzeiten, geprägt vom nachhaltigen Umgang mit Zutaten und Ressourcen. Und das schmeckt man auch.

Vierter Stopp: Rainer Schneider – Gediegene Küche, entspannte Vibes

Sehr neu und sehr spannend ist das Rainer Schneider in Eimsbüttel. Serviert werden hanseatischinternationale Köstlichkeiten, die nicht abgehoben, aber trotzdem originell daherkommen. Und was wäre ein gutes Dinner ohne anständige Drinks? Na eben.

Active Trip Route

Erster Stopp: Yokohama Coffee Bar – Erstmal einen Kaffee… oder drei

Knackiges Müsli, frische Säfte und natürlich exzellenten Kaffee serviert euch die Yokohama Coffee Bar am Lohsepark. Inmitten der Hafencity tankt ihr hier Energie für den Tag. Und wer schon zum Frühstück gern ein Stück Kuchen mampft – go ahead, die Auswahl ist groß.

Zweiter Stopp: Outdoorgym Baakenpark – Ausruhen könnt ihr später

Wer will schon ins Fitti, wenn man genauso gut im Grünen schwitzen kann? Im Baakenpark gibt’s reichlich Möglichkeiten zum Auspowern: Sportgeräte, Streetball-Körbe, Fußballfeld oder die 100- Meter-Bahn bringen euch auf Touren. Auf die Plätze, fertig, ihr wisst schon.

Dritter Stopp: GreenKayak – Umweltschutz war nie spaßiger

Die Alster und ihre Kanäle müssen sauberer werden – wir wär’s, wenn du mitmachst und dafür umsonst Kayak fährst? Sammele auf deiner Tour einfach den Müll ein und bring ihn mit zurück. Und schon hast du zwei tolle Dinge miteinander verbunden. Übrigens: Bisher haben Hamburger*innen schon 6.276 Kilo Müll aus dem Wasser gefischt.

Vierter Stopp: Wandern im Hasselbrack – Über den Dingen ist´s auch ganz schön

Der Sonnenuntergang sieht von oben am allerschönsten aus: Der höchste Berg Hamburgs ist mit 116 Metern der Hasselbrack. Das lässt sich zum Tagesausklang bequem erwandern. Unser Tipp: GPS anschalten, denn es gibt hier kaum Wegweiser.

____

WeShare gestaltet das Leben und den Alltag der Nutzer so einfach wie möglich, deshalb sichert der elektrische Carsharing-Service mit seiner Flotte eine hohe Verfügbarkeit an e-Fahrzeugen in der Stadt. WeShare ist der einzige Anbieter, der wirklich 100 Prozent elektrisch und somit auch 100 Prozent nachhaltig ist.

So startet ihr am e-Pedal durch:

  • App laden im App Store oder bei Google Play
  • Registrieren inkl. einfachem Führerschein Upload via Foto
  • Zahlungsmethode: Kreditkarte oder PayPal
  • mit dem Code SOMMER10 direkt 10 Euro Startguthaben für Neukunden sichern!

Gute Fahrt!

we-share.io | Instagram | Facebook