Jannes Woche

 Jannes Woche 17 26: Help Here

Was haben fast alle gemeinnützigen Vereine gemein? Sie brauchen Hilfe beim Helfen.

Manchmal Geld für ihre Projekte. Manchmal Geld für Arbeitsplätze. Manchmal Platz, Zeit, Presse oder Ehrenamtliche. Manchmal aber auch einfach nur eine Bierzeltgarnitur, warme Schlafsäcke oder 20 Erotikmagazine. Und genau dafür gibt es nun die digitale Hilfsplattform Help Here.

 Genau dafür? Genau. Alle Bedarfe, die ein sozialer Träger so haben und ein normaler Bürger so lösen kann. Wer hat eine Bierzeltgarnitur? Wer seinen Schlafsack vom letzten Festival und wer olle Magazine in seinem Keller oder unter dem Bett? Eben. Jeder. Und genau da setzen wir an: Help Here bringt Bedarfe und Helfer in der Nachbarschaft zusammen.

Postleitzahl und Umkreis eingeben und los! Wir starten in Hamburg, dann geht es deutschlandweit, dann … mal sehen.

Zum Start haben wir nun 25 gemeinnützige Vereine aus unserem Hamburger Freundeskreis gebeten, Help Here zu testen und ihnen 25 clubkinder helfend zur Seite gestellt.

Die altonale und die Millerntor Gallery von Viva con Agua haben darüber ihre Bedarfe koordiniert. Weitere Vereine sind der Nabu, das Teemobil, das ensemble reflektor, ein Kinderzirkus und natürlich unsere clubkinder selber.

Ja, wir sind das auch mit den Schmuddelblättchen. Aus den Erotikmagazinen machen wir Buttons gegen Spenden. So einfach kann gemeinnützige Arbeit sein! Also schaut Euch die Seite an und helft uns zu helfen!

 Wir lesen uns Montag wieder, 

Jannes

 /Foto: Help Here e.V.


Who the fuck is… Jannes Vahl*?

Jannes Kolumne SZENE HAMBURGVision von und für Hamburg 
Kein Schwarz und Weiß, Kreativität Tag und Nacht, Natur grün und blau. 
 Rezept zum Runterkommen bei zu hohem Lebenstempo 
Meditation. Basketball. Radfahren. 
Karma-Cocktail für ein korrektes Leben 
Rumcola. Und jeden Tag versuchen, ein besserer Mensch zu sein.  ?

*Jannes Vahl ist Clubkinder-Gründer und Inhaber der Agentur Polycore. Und gibt jede Woche bei uns seine persönliche Sicht auf seine Woche. 

 

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.