Bestes französisches Restaurant: Brasserie La Provence

Savoir-vivre im Norden: Die Brasserie La Provence ist Testsieger in der Kategorie Frankreich

 

Text: Dagmar Ellen Fischer

Wer je in Südfrankreich war, weiß es: Sich nicht in die Provence zu verlieben, ist fast unmöglich. Seit 14 Jahren lockt in Ottensen die Brasserie La Provence mit einer Nachbildung südfranzösischer Lebensart. Die Inhaber importieren maßgebliche Bestandteile vom Original und machen in diesem Sehnsuchtsort vergessen, dass man in der norddeutschen Großstadt sitzt. Der zum Wein des Monats gekürten Empfehlung sollten selbst erfahrene Weintrinker tunlichst folgen – es gibt garantiert Neues zu schmecken, wie zum Beispiel den sensationellen Weißwein Château de Saint Martin (9 Euro).

Die klassische Zwiebelsuppe (11 Euro) kommt ohne Geschirr aus, sie wird in einem kleinen Brot serviert. Fisch gibt es als gebratene Rotbarbenfilets (15 Euro) oder als Gratin aus frischem Kabeljau mit Kartoffeln und Gemüse-Brunoise im Glas (14 Euro). Auf das berühmte Malheur mit dem weichen Kern im Schokoladenkuchen versteht sich die französische Küche konkurrenzlos gut (10 Euro).

Filmplakate, Chansons und eine dezente Beleuchtung lassen südländisches Lebensgefühl zu – na ja, jedenfalls unter den Gästen – im oft bis auf den letzten Platz ausgebuchten, geräumigen Restaurant. Dass die wenigsten Preise auf der Website mit jenen auf der Rechnung übereinstimmen – wen interessiert’s, von französischem Laisser- faire ist die Rede, nicht von deutscher Gründlichkeit. Wer also wollte der Brasserie ihren Titel als bester Franzose Hamburgs streitig machen?

Brasserie La Provence 
Eulenstraße 42 (Ottensen),
Telefon 040 30 60 34 07,
Di – Sa ab 18 Uhr 


Der Gastro-Guide SZENE HAMBURG ESSEN+TRINKEN ist seit April 2020 für 10,80 Euro im Handel und im Online-Shop erhältlich!


Auf den Geschmack  gekommen? Für mehr Stories aus Hamburgs #foodszene folge uns auf Facebook und Instagram.


Appetit auf mehr?

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.