thumbnail_Still Allergietest_01-klein

Metropolis Kino zeigt Kurzfilme aus Hamburg

Am 23. Januar 2022 lädt das Metropolis Kino zu „Der Animationsfilm in Hamburg hat viele Gesichter“ und widmet sich damit dem Kurzfilm. Gezeigt werden Animationskurzfilme von verschiedenen Hamburger Künstler:innen

Text: Felix Willeke

 

Zehn Filme in rund 100 Minuten gibt es bei der Kurzfilmmatinee „Der Animationsfilm in Hamburg hat viele Gesichter“ am 23. Januar 2022 um 11 Uhr im Metropolis Kino. Hamburg hat eine große Film- und Kinogeschichte. Das zeigt nicht zuletzt die aktuelle Ausstellung „Close-up“ im Altonaer Museum. Begleitend dazu sind im Metropolis Kino noch bis Mitte Juli zahlreiche Filme zu sehen. Mit „Der Animationsfilm in Hamburg hat viele Gesichter“ widmet sich das Kino einer besonderen Form dieser Kunst: dem Animationskurzfilm.

Zu sehen sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Animationskurzfilme Hamburger Künstler:innen. Darunter Filme unterschiedlichster Techniken und Längen. Neben dem Urgestein der Hamburger Filmszene Mariola Brillowska sind außerdem Hanna Nordholt, Fritz Steingrobe und Jim Lacy zu Gast. Moderiert wird die Matinee vom Kurator der neuen Animationsausstellung „Trickkiste und Wolkentheater“ im Altonaer Museum, Till Penzek.

„Der Animationsfilm in Hamburg hat viele Gesichter“, am 23. Januar 2022 um 11 Uhr im Metropolis Kino
Die Martinee ist eine 2G-Plus-Veranstaltung.

 

Vorgeschmack gefällig? Hier gibt’s den Kurzfilm „Stampede“:

 


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.